Man(n) sorgt vor!

"Männergesundheit" ist ein sensibles und mitunter schwieriges Thema – das haben auch die Mitglieder der Gesundheitskonferenz festgestellt. Deshalb möchten sie Männer dabei unterstützen, ein nachhaltig gesünderes Leben zu führen.

Beschreibung

Initiative Männergesundheit

Die Mitglieder der Gesundheitskonferenz haben sich deshalb mit verschiedenen Aspekten von Frauen- und Männergesundheit auseinandergesetzt. Am 21. März gründete sich eine Initiativgruppe der Gesundheitskonferenz. Vertreter der Ärzteschaft, der Heilkunde, Pflege, aus dem Bereich der Politik, der Selbsthilfe, der AIDS-Hilfe, der Volkshochschule und Lehre und diskutierten engagiert. 

„Ein Indianer kennt keinen Schmerz“ – werden so noch heute Jungen zu Männern erzogen? 

Die größte Hürde auf dem Weg zu einer gesünderen Lebensweise ist der Eingriff in liebgewonnene Lebensgewohnheiten. Bequemes möchte Mann nicht ändern. Allzu oft werden Gründe und auch Ausreden erfunden, beispielsweise sportliche Aktivitäten oder auch den regelmäßigen Arztbesuch zu unterlassen. Auch eine gesündere Ernährung oder Maßnahmen zur Stressreduktion scheinen oftmals eher „Frauensache“ zu sein. Duisburger Männer für ihre Gesundheit zu interessieren, ist Grundlage der Arbeit in der Initiativgruppe – aber auch Frauen sollen informiert werden. Sind es nicht selten sie, die ihre Männer zum Arzt schicken. Gibt es doch eine Menge sinnvoller Präventionsmöglichkeiten..

Vorsorgeleistungen der Gesetzlichen Krankenkassen für Männer

Alter Untersuchung Zeitraum Was wird gemacht
ab 35 Jahren Check-Up 35:
Früherkennung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Nierenerkrankungen
alle zwei Jahre vom Hausarzt
  • Erhebung der medizinischen Vorgeschichte des Patienten
  • körperliche Untersuchung
  • Kontrolle des Cholesterins und des Blutzuckers
  • Kontrolle des Urins
Früherkennung Hautkrebs alle zwei Jahre vom Hausarzt o. Dermatologe
  • Erhebung der medizinischen Vorgeschichte des Patienten
  • Untersuchung der gesamten Haut
ab 45 Jahren Früherkennung Krebserkrankungen der Prostata und des äußeren Genitals jährlich vom Hausarzt, Dermatologen o. Urologen
  • Erhebung der medizinischen Vorgeschichte des Patienten
  • Inspektion und Abtasten der äußeren Geschlechtsorgane
  • Enddarmaustastung zur Untersuchung der Prostata
  • Untersuchung der örtlichen Lymphknoten
ab 50 Jahren Früherkennung Darmkrebs jährlich vom Hausarzt, Dermatologen o. Urologen
  • Test auf nicht sichtbares (okkultes) Blut im Stuhl (Hausarzt)
ab 55 Jahren Früherkennung Darmkrebs Patientenaufklärung zur Koloskopie alle zehn Jahre oder alle zwei Jahre
  • Darmspiegelung (Koloskopie) 
  • Test auf nicht sichtbares (okkultes) Blut im Stuhl (Hausarzt)
ab 65 Jahren Ausschluss eines Bauchaortenaneurysmas vom Hausarzt, Urologen, Internisten, Chirurgen o. Radiologen
  • Ultraschalluntersuchung der Bauchschlagader
ab X Jahren Risikoabklärung zu HIV u.a. sexuell übertragbaren Infektionen (STI`s), v.a. Anamnese zu sexuellen Kontakten m. potentieller Exposition; ggf. Testangebot mit Beratung nach Einwilligung! je nach potentiellen Risiken, bei sexuell aktiven Menschen mit wechselnden Partnerschaften 1 - 2x pro Jahr
  • Vorsorgeempfehlungen:
    Kondome oder Femidome (ab 18 Jahren Eigenleistung) 
  • Testangebot (HIV-AK-Nachweistest o. PCR/NAT)
  • ggf. Präexpositionsprophylaxe (PrEP - z. Zt. Eigenleistung); - bei serodiskutanten Paaren (ein Teil ist HIV-positiv) Besprechung des "Schutzes durch Therapie" (SDT)

Was Sie selbst tun können!

  • Ausgewogene, vollwertige Ernährung
    Gönnen Sie Ihrem Körper stets das Beste! Viel frisches Gemüse, vollwertiges Getreide. Weniger Zucker, Weizenmehl-, Milch-, Fleisch- und Fertigprodukte. 
    (Weitere Tipps: PDF "Ernährung" der Stiftung Männergesundheit)
  • Regelmäßige Bewegung
    Lassen Sie ab und zu das Auto stehen und gehen Sie zu Fuß oder fahren Sie mit dem Rad. Ihr Körper wird es Ihnen danken!
    (Weitere Tipps: PDF "Bewegung" der Stiftung Männergesundheit)
  • Anwendung von Methoden zur Stressreduktion
    Regelmäßige Meditation, Tai Chi, Yoga oder auch konzentriert einer Lieblingsbeschäftigung nachgehen reduziert nachweislich den Stress. 
  • Reduzieren Sie Ihren Alkohol- und Nikotinkonsum 
  • Regelmäßige Maßnahmen zur Entlastung des Organismus
    Fastentage auch in Form von Intervallfasten, 1 fleischfreier Tag, Entspannungsbäder o.ä.

Bisherige Aktionen:

  • Christopher Street Day am 28.07.2018: Infostand

  • Duisburg bewegt sich" am 08.09.2018: Infostand

  • Lack & Chrom Automesse am 29./30.09.2018: "Männer-TÜV" Vorsorgeparcour mit Gewinnspiel 

Geplante Aktionen:

  • Familientag des MSV Duisburg im Juni 2019

Dr. Berse, Sprecher der Initiative, zu Gast bei Studio47

Presse

Infostand beim Christopher Street Day, 28.7.18
"Duisburg bewegt sich", 8.9.18
Unser "Männer-TÜV" bei der Lack & Chrom Automesse
1. Glücklicher Gewinner eines Wochenendes mit einem Mercedes-Cabriolet
2. Glücklicher Gewinner eines Wochenendes mit einem Audi-Cabriolet

Weitere Links und Downloads