Museen

Kunstmuseen und Historische Museen – in der Stadt Wilhelm Lehmbrucks und Gerhard Mercators ist beides ein großes Thema. In Duisburg findet man Gemälde und Skulpturen von weltberühmten Künstlern sowie Exponate der Stadt- und Schifffahrtsgeschichte. Die Duisburger Museumslandschaft genießt einen exzellenten Ruf.

Kunstmuseen

Lehmbruck Museum

Lehmbruck Museum Duisburg Innenansicht

Unterkunft finden

Schliessen
Kalender
Schliessen
Kalender

cubus kunsthalle

cubus kunsthalle Duisburg

Museum DKM

Museum DKM Song-Dong

MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst

MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Außenansicht

Historische Museen

Weitere Museen

Übersichtskarte

Das Lehmbruck Museum zählt zu den wichtigsten Häusern der Skulptur des 20. Jahrhunderts. Als es 1964 eröffnete, war es das erste Museum in NRW, das allein einem Künstler gewidmet war. Heute verfügt es neben dem Schwerpunkt auf Wilhelm Lehmbruck über internationale Skulpturen der Moderne, sowie über Plastiken und Malereien des deutschen Expressionismus.

Mit der Eröffnung des MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst kam internationales Kunst-Flair in den Duisburger Innenhafen. Die Liste der Sammlungskünstler liest sich wie das Who-Is-Who der international bedeutendsten Künstler Deutschlands: Darboven, Baselitz, Polke, Goetz, Immendorff, Lüpertz, Richter, Penck und viele mehr.

Duisburg blickt auf eine über tausendjährige Geschichte zurück. Dokumentiert ist sie im Kultur- und Stadthistorischen Museum, das sich ebenfalls am Innenhafen befindet. Einzigartig ist hier auch die Sammlung zum Schaffen des Kartographen Gerhard Mercator.

Natürlich hat die Geschichte der Binnenschifffahrt eine herausgehobene Stellung in der Stadt des größten Binnenhafens der Welt verdient. In einem alten Jugendstilschwimmbad in Hafennähe präsentiert das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt seine eindrucksvollen Exponate.