Industriekultur

Duisburg ist die Stadt mit der größten Stahlproduktion Europas. Stillgelegte Produktionsstätten wurden fantasievoll umgewandelt und zählen heute zu den weltweit einzigartigen Monumenten der Industriekultur. Ehemalige Fabrikgelände bieten nun Sport-, Kultur- und Freizeiterlebnisse in aufregender Atmosphäre.

Landschaftspark Duisburg-Nord

Lichtinstallation am Landschaftspark Duisburg-Nord

Unterkunft finden

Schliessen
Kalender
Schliessen
Kalender

Duisburger Innenhafen

Gebäude spiegelt sich auf der Wasserfläche am Innenhafen

Tiger & Turtle - Magic Mountain

Tiger & Turtle - Magic Mountain

Museum der Deutschen Binnenschifffahrt

Museum der Deutschen Binnenschifffahrt Duisburg historisches Schiff

Alsumer Berg

Blick vom Alsumer Berg auf die Kokerei Schwelgern

Siedlung Rheinpreußen

Fassadenansicht in der Siedlung Rheinpreußen

Dort wo die Industrie vor über hundert Jahren mit gigantischen Gebäuden und Produktionsstätten weltweit für Aufsehen sorgte, staunt man heute nicht minder über die kreative und mitunter sensationelle Umnutzung stillgelegter Anlagen. Der Landschaftspark Duisburg-Nord, eine ehemalige Eisenhütte, zählt heute zu den schönsten Freizeitparks der Welt. Der Innenhafen, dessen Speicherzeile früher zum Entladen der Schiffe diente, ist heute eine moderne Flanier- und Büromeile mit einladenden Restaurants und Cafés. Die Bedeutung der Schifffahrt und des größten Binnenhafens der Welt ist dokumentiert im Museum der Deutschen Binnenschifffahrt, untergebracht in einem alten Jugendstilschwimmbad. Auf einer ehemaligen Schlackehalde der Zinkhütte steht heute die weltweit beachtete Skulptur Tiger & Turtle, die ‚begehbare Achterbahn‘.  Doch die Industrie ist auch heute noch lebendig und prägend in der Stadt. Besonders eindrucksvoll sichtbar ist das auf der Halde ‚Alsumer Berg‘.

Übersichtskarte

Weitere Informationen zum Thema Industriekultur