Denkmalförderung beantragen

Gemäß §§ 35 und 36 Denkmalschutzgesetz NW wird die Pflege von Denkmalen gefördert.

Beschreibung

Beschreibung

Denkmalförderung

Gemäß §§ 35 und 36 Denkmalschutzgesetz NRW wird die Pflege von Denkmälern gefördert.
  • Förderprogramm 1 (RL Bestandsinvest)
  • Förderprogramm 2 (NRW.Bank-Baudenkmäler)
  • Linkliste

Die Denkmalförderung des Landes Nordrhein-Westfalen ist ab dem 01. Oktober 2013 von Zuschüssen auf zinsgünstige Darlehen umgestellt worden. Dabei können künftig mit einer langen Tilgungsfrist nicht nur die denkmalbedingten Mehrkosten einer Baumaßnahme, sondern die Gesamtkosten des Umbaus für die Förderung zugrunde gelegt werden. Für die Bereitstellung der Fördermittel durch das Land NRW besteht keine Rechtspflicht. Es besteht somit auch kein Rechtsanspruch der Antragsteller auf Förderung.

Wichtig:

Bei denkmalgeschützten Gebäuden gem. § 3 DSchG NRW muss die Erlaubnis für die geplanten Maßnahmen gem. § 9 DSchG NRW vorliegen. Diese Erlaubnis ist vor der Antragstellung bei der Unteren Denkmalbehörde einzuholen und dem Antrag beizufügen. Handelt es sich bei dem instandzusetzenden Gebäude um ein Gebäude mit besonders erhaltenswerter Bausubstanz (z. B. ein Gebäude innerhalb eins Denkmalbereichs gem. § 5 DschG NRW), ist ebenfalls die Bestätigung der Unteren Denkmalbehörde beizufügen.

Es wurden 2 Förderprogramme aufgelegt:

Förderprogramm 1 (RL Bestandsinvest)

Für denkmalgeschützte oder denkmalwerte und/oder städtebaulich und baukulturell erhaltenswerte Wohngebäude und das private Wohnumfeld. In einem gemischt genutzten Wohngebäude können auch gewerbliche Räume von untergeordnetem Anteil sowie der übrige Wohnraum mit gefördert werden. Das Antragsformular finden Sie unten auf dieser Seite.

Weitere Informationen zum Antragsverfahren finden Sie hier:

Förderprogramm 2 (NRW.Bank-Baudenkmäler)

Überwiegend nicht wohnwirtschaftlich genutzte Gebäude, die entweder unter Denkmalschutz stehen oder eine denkmalwerte und/oder eine baukulturell wert-volle und besonders erhaltenswerte oder stadtbildprägende Bausubstanz aufwei-sen. Der Antrag ist auf dem dafür vorgesehenen Vordruck bei einem Kreditinsti-tut nach Wahl des Antragstellers/der Antragstellerin (Hausbank) zustellen und von diesem der NRW.BANK zuzuleiten. Das Darlehen ist vor Vorhabensbeginn bei der Hausbank zu beantragen. Informationen erhalten Sie bei der NRW.Bank:

Details

Anschrift und Erreichbarkeit

Kontakt

Links und Downloads