Calais

Calais ist seit dem 25. Juni 1964 Partnerstadt von Duisburg.

Städtepartnerschaft Duisburg und Calais

Die vertrauensbildenden Maßnahmen auf verschiedenen europäischen Ebenen Anfang der 50er Jahre, führten zum Élysée-Vertrag vom 22. Januar 1963. Er institutionalisierte die guten Beziehungen und die Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich. Schon ein Jahr später unterzeichneten die Städte Calais und Duisburg ihren Partnerschaftsvertrag. Der ehemalige Bürgermeister von Calais, Herr Jacques Vendroux, ein Schwager des damals amtierenden Staatspräsidenten Charles de Gaulle, teilte dem Duisburger Oberbürgermeister August Seeling die vielsagenden Worte mit: "Der Präsident weiß, dass ich hier bin!". Charles de Gaulle gab der Partnerschaft zwischen Duisburg und Calais gewissermaßen höchstpersönlich seinen Segen.

Der Präsident weiß, dass ich hier bin!

Über Calais

Trotz der eher geringen Einwohnerzahl von ca. 73.000 spielt Calais eine bedeutende Rolle im nördlichen Frankreich. Calais liegt direkt am Ärmelkanal, nur 34 km von Dover entfernt. Wichtige Handels- und Fährverbindungen führen über Calais zum britischen Dover, das den größten Passagierhafen Europas hat.

Aber auch als Seebad wird Calais geschätzt. Weite Strände und gute Wassersportmöglichkeiten bieten Einheimischen und Besuchern Naherholungswert. Die großartige Rodin-Skulptur der Bürger von Calais vor dem Rathaus erinnert an die Übergabe der Stadt im Jahre 1347 an Edward III. von England.

Nur ca. 20 km weiter westlich, entlang der Küstenstraße, liegt das 134 m hohe Cap Blanc-Nez, von dem sich bei guter Sicht ein herrlicher Blick von der Steilküste der Côte d'Opale bis zu den Kreidefelsen der englischen Küste bietet.

50 Jahre Stadtpartnerschaft Calais im Jahr 2014

Stadtplan


Silvia Peters
Teamleiterin