Familienzentrum und städt. Kindertageseinrichtung Goebenstraße

Kindergarten

Wöchentliches Betreuungsangebot

12 Plätze für Kinder unter 3 Jahren, 35 Wochenstunden
53 Plätze für Kinder ab 3 jahren, 35 Wochenstunden

10 Plätze für Kinder ab 3 Jahren mit besonderem Förderbedarf, 45 Wochenstunden

30 Plätze für Kinder ab 3 Jahren, 45 Wochenstunden

Profil

Das Familienzentrum Goebenstraße liegt in einem Wohngebiet im Duisburger Norden.

In unserem Haus werden 105 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren betreut. 10 Plätze stehen Kindern mit besonderem Förderbedarf zur Verfügung. Alle Räume unseres Hauses sind barri­erefrei zu erreichen.

Unser Haus ist ein Begegnungsort für Kinder und Familien mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. Die Kinder finden bei uns einen Ort, an dem sie sich individuell entfalten kön­nen, zugleich aber auch Kultur des Miteinanders erfahren. Unser Augenmerk richtet sich besonders auf die Lebens- und Wohnumgebung der Kinder, damit wir ihnen eine möglichst solide Bildungschance ermöglichen können. Alltagsnahe Erfahrungen in der Kindertagesein­richtung sollen die Resilienz der Kinder stärken. Dazu bieten wir in unserem Haus eine anre­gende Umgebung, die vielfältige Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten bietet und von den Kindern selbstbestimmt gruppenübergreifend genutzt wird.

Die Räumlichkeiten des Hauses weisen unterschiedliche Aktionsschwerpunkte auf und  orien­tieren sich an verschiedenen Bildungsbereichen.

Besonderheiten unseres Hauses

Gütesiegel Buchkindergarten

Im Jahr 2019 wurde unser Haus mit dem Gütesiegel Buch ausgezeichnet.  Als Buchkinder­garten legen wir Wert auf frühe kindliche Erfahrungen rund ums Erzählen, Reimen, regelmäßiges Vorlesen, einen vielseitigen Umgang mit Büchern, sowie eine altersgerechte Medienbildung.

Liederkindergarten/ Toni Plakette

Unser Haus ist anerkannter Liederkindergarten und wurde als solcher durch den Chorver­band NRW mit der Toni Plakette ausgezeichnet.

Verschiedene Kulturen und Generationen musizieren in unserem Haus miteinander. Lieder aus anderen Ländern können Brücken schlagen. Daraus kann Respekt und gegenseitiges Verständnis wachsen. Kulturesses Wissen und kulturelle Erfahrungen sind zentral für die Per­sönlichkeitsentwicklung, Sie fördern Offenheit, Neugierde, Toleranz und Zusammenhalt

Yogakurs

Einmal in der Woche treffen sich ruhige, stille, temperamentvolle, unbewegliche und be­wegliche Kinder zu unserer Yogagruppe, um sich selbst neu zu entdecken.

Partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Eltern

Wir bieten unseren Eltern täglich vielfältige Möglichkeiten mit uns in Kommunikation zu treten, und unsere Bildungsangebote kennenzulernen.

Eltern und Kinder sind eingeladen gemeinsam die Spielbereiche im Flur zu entdecken, in un­serer Bücherei  zu stöbern, mit uns in der „Mittwochsrundesrunde zu singen und an den ver­schiedenen Projekten und Aktionen  der Einrichtung teilzunehmen.

Wir machen unsere Arbeit transparent durch: Foto`s, Konzerte, Aufführungen und kleinen Ausstellungen der Werke der Kinder.

An unserem Infopoint im Eingansbereich finden Eltern und Kinder stets einen Ansprechpart­ner für die „kleinen und großen“ Sorgen des Alltags.

In regelmäßigen Elternsprchstunden und  nach Bedarf erhalten die Eltern Einblick in den ak­tuellen Entwicklungsstand ihrer Kinder.

Mehrmals im Jahr finden Elternnachmittage zu Themen wie z.B. : Wut und Trotzphase, Medi­enkonsum u.a. statt. Elternkompetenzkurse wie z.B. Jocko Du und ich runden das Angebot ab.