Theater Duisburg

Das Theater Duisburg ist eines der markantesten Gebäude der Stadt und Wirkungsstätte der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg, des Balletts am Rhein, des Schauspiels und der Duisburger Philharmoniker.

Facettenreiches Bühnenprogramm

Das Theater Duisburg ist eines der markantesten Bauwerke der Stadt. Es wurde von 1911 bis 1912 im neoklassizistischen Stil nach einem Entwurf des Architekten Martin Dülfer errichtet und umfasst 1117 Plätze. Während des 2. Weltkrieges wurde das Gebäude stark beschädigt und ab 1946 wieder aufgebaut.

Das Theater Duisburg ist ein Mehrspartenhaus und beherbergt die Deutsche Oper am Rhein, einem 1956 gegründeten Theaterverbund der Städte Duisburg und Düsseldorf, das Ballett am Rhein, sowie die Duisburger Philharmoniker, die im Jahr 1877 gegründet worden sind. Das Theater hat kein eigenes Schauspielensemble, deswegen geben regelmäßig bedeutende Schauspielhäuser des deutschsprachigen Raums Gastspiele im Theater. Besondere Aufmerksamkeit erzielt jedes Jahr das THEATERTREFFEN im Rahmen des Festivals „Duisburger Akzente“.
Darüber hinaus ist der „Spieltrieb – Jugendclub im Theater Duisburg“ hier zu Hause und zeigt im FOYER III des Theaters Duisburg seine hochgelobten Inszenierungen mit jungen Nachwuchsdarstellern.

Den Frontgiebel des Theaters Duisburg ziert ein Zitat aus Friedrich Schillers „Huldigung der Künste“: „Mit all seinen Tiefen, seinen Höhen roll ich das Leben ab vor deinem Blick. Wenn du das große Spiel der Welt gesehen, so kehrst du reicher in dich selbst zurück.“

Endspiel von Samuel Beckett, Schauspieler: Jonas Schütte, Matthias Matz
Endspiel von Samuel Beckett, Schauspieler: Jonas Schütte, Matthias Matz
Enigma, Es spielen: Michael Altmann, Peter Götz
FAMILIE FLÖZ, Es spielen: Björn Leese, Benjamin Reber, Hajo Schüler, Michael Vogel
FAMILIE FLÖZ, Es spielen: Björn Leese, Benjamin Reber, Hajo Schüler, Michael Vogel

Links

Weitere Informationen

Theater Duisburg