Uni-WLAN ist jetzt auch in der Innenstadt verfügbar

Unterwegs schnell die Mails checken oder etwas im Internet recherchieren: Das können Duisburger seit 2015 mit Hilfe des Stadtwerke-Duisburg-WLAN in der Innenstadt und an viel frequentierten Plätzen. Rund 100.000 Einwahlvorgänge pro Monat verzeichnet der mobile und kostenfreie Zugang ins Internet.

Donnerstag, 24. Mai 2018 | Stadt Duisburg - Von der vorhandenen Infrastruktur profitieren jetzt auch die mehr als 40.000 Studierenden sowie Mitarbeiter der Universität Duisburg-Essen: Sie können sich ab sofort an den Hotspots in das Hochschulnetzwerk „eduroam“ einwählen.
Die Stadt Duisburg unterstützt damit die Initiative „eduroam off campus“, die nicht nur Angehörigen der Universität, sondern auch Gästen von Partner-Universitäten und teilnehmenden Forschungseinrichtungen über das weltweit verbreitete und international anerkannte Netzwerk einen einfachen und sicheren Internetverbindung ermöglicht.
„Mobile und kostenlose Zugänge ins Internet sind einer der Grundbausteine auf dem Weg zur Smart City. Es freut mich, dass jetzt auch Studierende und Hochschulmitarbeiter von unserer technischen Infrastruktur profitieren können. Damit machen wir unsere Stadt als Universitätsstandort auch im Alltag erlebbar“, sind sich Oberbürgermeister Sören Link und Digitalisierungsdezernent Martin Murrack einig.
„Eduroam“ (Education Roaming) ist eine Initiative, die Mitarbeitern und Studierenden von partizipierenden Universitäten und Organisationen einen Internetzugang an den Standorten aller teilnehmenden Organisationen unter Verwendung ihres eigenen Benutzernamens und Passwortes über WLAN ermöglicht. Mittlerweile sind 85 Länder, darunter fast alle europäischen, bei eduroam vertreten und immer mehr Universitäten schließen sich ihren Forschungsnetzen an.
„Damit wird unser Campus bis in die Innenstadt ausgedehnt. Wir freuen uns, dass die unverbindliche Anfrage bei der DVV, der Muttergesellschaft der Stadtwerke Duisburg, schnell und unkompliziert umgesetzt wurde“, sagt Guido Kerkewitz vom Zentrum für Informations- und Mediendienste der Universität Duisburg-Essen.
Die technische Infrastruktur für das Stadtwerke-Duisburg-WLAN liegt in der Hand der DU-IT. In dieser Gesellschaft hat die DVV ihre kommunalen IT-Services gebündelt. „Die Anbindung des Uni-WLAN ist ein kleines, aber gutes Beispiel für die enge Partnerschaft zwischen Stadt, der Uni und der DVV als städtischem Dienstleistungskonzern. Darauf wollen wir auch in Zukunft aufbauen“, sagt Stefan Soldat, Geschäftsführer der DU-IT.

Stadt Duisburg