Ludwigturm als Veranstaltungsort

Ludwigturm

In der Zeit von 1996 - 1999 wurde im Innenhafen Duisburg - zwischen Stapeltor, alter Stadtmauer, Hafenbecken und Philosophenweg - nach den Plänen des Künstlers Dani Karavan der Garten der Erinnerungen als Gesamtkunstwerk realisiert. Dani Karavan war Bildhauer und Gestalter von großformatigen, begehbaren Kunstwerken, die zuweilen der Land Art zugerechnet werden. 

Bewusst herausgearbeitete Überreste der ehemaligen Bebauung (z.B. Spar-Zentrale u. Land- u. Seetransporte AG Hermann Ludwig) wurden stehen gelassen, um sie z.B. als Veranstaltungsorte zu nutzen. Das ehemalige Treppenhaus = Ludwigturm für Ausstellungen,  die Plattform einer Lagerhalle = Ludwigforum für öffentliche Veranstaltungen.

Ausstellung des diesjährigen Aufenthaltsstipendiaten Orpheo Winter vom 11. September bis 01. Oktober 2022

Bisherige Ausstellungen:


Dieter Schwabe - Mon O Nom - Annäherungen an die Realität

Lara Burr-Evans - Rotköpfe

Andreas Blum - Der Moment liegt im Ganzen

Ralf Köppen - Universum der Meere

Nico Pachali und Eugen Schilke