Multiplikator*innen für Bildung

Das Modelprojekt hat junge Duisburger*innen aus Südosteuropa gewonnen und als Multiplikator*innen für das Thema Bildung qualifiziert. Anhand ihrer eigenen positiven Biographie zeigen sie, dass Bildung sich lohnt und Bildung sehr „cool“ ist.

Die Stabsstelle Bildungsregion der Stadt Duisburg unterstützt die Duisburger Werkkiste (Trägerin des Projekts) bei der Umsetzung. Den Multiplikator*innen für Bildung stehen für Fragen und Hilfe zuverlässige Ansprechpartner*innen zur Seite. Ein weiterer Partner des Projekts ist der Verein Sprachförderung Duisburg, bei dem sich die Jugendlichen im Rahmen eines Ehrenamts engagieren.

Einen entscheidenden und sehr wichtigen Platz im Projekt hat die „informelle Bildung“. Durch gemeinsame Erlebnisse, Städtereisen und Museumsbesuche erleben die zukünftigen Vorbilder „Bildung“ von ihrer besonders schönen Seite. „Durch die Teilnahme am Projekt sammelt man nicht nur wertvolle Erfahrungen, sondern man hat auch Freunde gefunden. Es ist toll, andere nun ermutigen zu können“, sagte Viktoria Stoyanovska, eine der jetzt qualifizierten  Multiplikator*innen. 

Kurzfilm 40 Jahre Duisburger Werkkiste

Zhivko Slavev zum Projekt Multiplikator*innen für Bildung

Erster Eindruck, Körpersprache und Tischetikette - Multiplikator*innen besuchten Knigge-Kurs

Aktion "Bildung ist cool"

Wer sind die Multiplikator*innen?

Aufgaben der Multiplikator*innen

Ihr Kontakt bei Fragen zum Projekt