History


Rathaus, Politik, Bürgerservice

Herzlich willkommen im virtuellen Rathaus! Das Duisburger Ratsinformationssystem informiert Sie umfassend über die politische Arbeit der kommunalen Gremien. Nutzen Sie die Online-Dienste, um Ihr Anliegen bequem von zu Hause zu klären, oder erfahren Sie einfach mehr über das wunderschöne Duisburger Rathaus.

News

Wohnungsbauförderung für Duisburg deutlich gestiegen

Die Landesregierung hat die Mittel für die Wohnungsbauförderung im Jahr 2016 von 800 Mio. € auf 1,1 Mrd. € erhöht. Anleger und Wohnungsbauunternehmen haben reagiert und investieren wieder stärker in den sozialen Wohnungsbau. Mit den Fördermitteln werden moderne, attraktive, barrierefreie oder barrierearme Wohnungen geschaffen Dies hat auch positive Auswirkungen auf die Stadt Duisburg.

„Duisburg. Aber sicher!“: Leuchtend orangerotes Fahrrad in Obermarxloh mahnt Verkehrsteilnehmer zur Rücksichtnahme

Erstes Bild des RSS-Feed-Eintrags
Die vielbefahrene Kreuzung Schlachthofstraße, Markgrafenstraße und Kalthoffstraße in Obermarxloh mit abbiegender Straßenbahn und kreuzenden Radwegen erfordert bei allen Verkehrsteilnehmern höchste Aufmerksamkeit. Das Verkehrssicherheitsnetzwerk „Duisburg. Aber sicher!“ hat deshalb jetzt an der Einmündung Schlachthofstraße in die Markgrafenstraße / Kalthoffstraße das siebte orangerote „Warnfahrrad“ im Stadtgebiet aufgestellt, um alle Verkehrsteilnehmer zur Aufmerksamkeit und zur gegenseitigen Rücksichtnahme aufzufordern. Autofahrern signalisiert dieses „Warnfahrrad“, umsichtig auf den Fahrradverkehr zu achten, an Fahrradfahrer appelliert es, durch defensives Verhalten im Straßenverkehr Gefahren zu meiden.

Betreuerinnen und Betreuer für die Stadtranderholung 2017 gesucht

Seit 65 Jahren findet die Stadtranderholung in Duisburg für Schulkinder ab der zweiten Grundschulklasse bis zum vollendeten dreizehnten Lebensjahr statt und wird während der letzten drei Sommerferienwochen (7. bis 25. August 2017) an 15 verschiedenen Standorten im gesamten Duisburger Stadtgebiet durchgeführt. Das Jugendamt bietet diese Ferienfreizeit an und sucht auch in diesem Jahr noch motivierte junge Leute, die bei der Stadtranderholung in einem engagierten Team mitarbeiten möchten.

Delegation aus dem österreichischen Vorarlberg zu Gast in Duisburg Austausch zu Landesprogramm „Kein Kind zurücklassen!“

Erstes Bild des RSS-Feed-Eintrags
Auf Einladung der Landesregierung besuchte heute eine Delegation aus dem Nachbarland Österreich das Duisburger Rathaus und informierte sich zum Programm „Kein Kind zurücklassen!“ (KeKiz). Oberbürgermeister Sören Link und Bildungsdezernent Thomas Krützberg begrüßten die Gäste im Mercatorzimmer.

OB Link zur Entscheidung in Sachen Metropolregion Rheinland

Auf der Vollversammlung der Metropol Region Rheinland am 12. Januar haben die Mitglieder mehrheitlich beschlossen, Duisburg und Wesel als Vollmitglieder aufzunehmen.\r\n\r\nOberbürgermeister Sören Link begrüßt diese Entscheidung: „Ich freue mich, dass die Stadt Duisburg nun Vollmitglied der „Metropolregion Rheinland“ wird und die wichtige inhaltliche Etablierung des Vereins vorantreiben kann. Die endgültige Entscheidung trifft der Rat der Stadt Duisburg am 1. Februar. Unsere Stadt hat schon immer eine wichtige Scharnierfunktion zwischen Rheinland und Ruhrgebiet eingenommen – die Mitgliedschaft in der Metropolregion Rheinland, in der rund 8,5 Millionen Menschen leben, bietet uns nun die Gelegenheit, die Zusammenarbeit mit unseren rheinischen Nachbarn zu intensivieren. Selbstverständlich bleibt die identitätsstiftende Funktion des Ruhrgebiets und die Mitgliedschaft im Regionalverband Ruhr für unsere Stadt unverändert bestehen.\"\r\n
Informationen der Stadt Duisburg für gehörlose Menschen