Internationales Zentrum und die Vereinslandschaft in der Integrationsarbeit

IZ Flachsmarkt 15 47051 Duisburg

Ein denkmalgeschütztes Haus mit interkultureller Tradition

Das Internationale Zentrum (IZ) der Stadt Duisburg ist ein Ort der Bildung und kulturellen Vielfalt, ein Haus für Migrantenorganisationen und für alle, die sich ehrenamtlich und interkulturell engagieren. Organisatorisch eingebunden ist das IZ in das Kommunale Integrationszentrum der Stadt Duisburg.

In der interkulturellen Szene Duisburgs hat das denkmalgeschützte Haus im Innenhafen einen besonderen Platz. Seit 40 Jahren ist es eine Stätte für Kultur und die kulturelle Vielfalt Duisburgs, ein Ort für Sprachen, für politische Bildung, Literatur, Musikgruppen, Chöre und Tanzgruppen. Da IZ bietet Raum für die Selbstorganisation von Einwanderern und deren Nachkommen und die Interaktion verschiedener Kulturen.

Mehr als 70 Vereine, Gruppen und Initiativen aus über 30 Ländern nutzen heute die Räume des IZ für regelmäßige Treffen. Das Kommunale Integrationszentrum legt einen besonderen Fokus auf die Kooperation mit ihnen.

Aufgrund der Corona-Pandemie und des damit verbundenen erhöhtem Personalaufwand ist das IZ nur eingeschränkt geöffnet.

Beratung und Unterstützung für aktive Gruppen im IZ
Die Kontaktstelle für Migrantenorganisationen im IZ unterstützt die ehrenamtlich Aktiven z.B. in der Planung und Durchführung von Seminaren und Workshops und berät bei der Antragstellung zur Förderung von Projekten.

Die Räume des IZ können von interkulturellen Gruppen und Vereinen im Rahmen ihres ehrenamtlichen Engagements kostenlos genutzt werden – auch der Veranstaltungssaal und das Café.

Ansprechpartner
Allgemeine Anfragen zum IZ und Kontaktstelle für Migrantenorganisationen bitte an Herrn Cem Organ.

Nutzungsanfragen richten Sie bitte an IntegrationStadt-Duisburgde

momentane Öffnungszeiten:
montags bis freitags 9 bis 19 Uhr