One Billion Rising

"One Billion Rising" (englisch für "1 Milliarde erhebt sich") ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung.

Februar 2023 in Duisburg

SAVE THE DATE!

Endlich ist es wieder soweit! 

Der 14.02.2023 nähert sich und wir können nach zweijähriger "Online – Pause“ endlich wieder mit Ihnen/Euch live und unter freiem Himmel eine Tanzdemo gegen Gewalt an Mädchen und Frauen in der Duisburger Innenstadt veranstalten.

Unter dem Motto "Rise for Freedom" findet "One Billion Rising" am 14.02.2023, von 15:00 – 16:00 Uhr an den schwebenden Gärten/vor dem Forum auf der Königstraße statt.

Gemeinsam mit der großartigen Sängerin Anja Lerch tanzen und singen wir gemeinsam als Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen.

Die Frauenberatungsstelle Duisburg (Frauen helfen Frauen e.V.) postet Aktionen auch wieder auf Facebook (Öffnet in einem neuen Tab).

Erstmalig in diesem Jahr, beteiligt sich auch das ADTV Tanzhaus Duisburg und tritt mit einer Tanzgruppe auf.

Zusätzlich dazu, bietet das Tanzhaus am 11.02.2023 einen kostenlosen "Flashmop-Workshop (Öffnet in einem neuen Tab)" an, in dem die Choreographie des Tanzes "Break the chain" (Öffnet in einem neuen Tab) eingeübt werden kann.

Wir freuen uns darauf, viele Duisburger*innen beim Tanzen zu treffen!

 

Song und Tanz "Break The Chain"

Aktionen auf Facebook

"One Billion Rising" Deutschland


Februar 2022 in Duisburg

Mach mit! Duisburger*innen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen - One Billion Rising 2022

Auch in diesem Jahr ist es uns aufgrund der Coronapandemie leider nicht möglich die übliche "One Billion Rising-Tanzaktion" in der Innenstadt mit mehreren hundert Teilnehmer*innen zu veranstalten.

Dennoch möchten wir ein Statement gegen Gewalt an Mädchen und Frauen setzen und rufen zu einer großen Mitmachaktion für alle Duisburger*innen auf! Mach mit!

Ob ihr mir Freund*innen ein Video des "One Billion Rising-Tanzes" dreht, Kunst als Zeichen gegen Gewalt sprechen lasst oder ein Statement postet: Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!
Schickt eure Videos, Fotos etc. bis spätestens zum 14.02.22 an infofrauenberatungsstelle-duisburgde, wir veröffentlichen es dann hier auf der One Billion Rising Duisburg-Facebookseite.

Nutzt auch gerne den #onebillionrisingduisburg und teilt die Mitmachaktion, wo ihr nur könnt! Wir freuen uns sehr auf eure Beiträge!

Duisburger*innen gemeinsam gegen Gewalt an Mädchen und Frauen!

Aktion der Frauenberatungsstelle Duisburg

Studio47 war in der Frauenberatungsstelle Duisburg


Februar 2021 in Duisburg

Tanzen gegen Gewalt – ONE BILLION RISING mal anders

Die weltweite Tanz-Demo ONE BILLION RISING hat sich seit dem 14. Februar 2013 auch in Duisburg als fester Aktionstag im Kampf gegen Gewalt an Frauen und Mädchen in Duisburg etabliert. Normalerweise tanzen dann in der Duisburger Innenstadt 300 – 500 Menschen friedlich, solidarisch, nah und auch laut zusammen. Auch wenn das aufgrund der Corona-Pandemie nicht im gleichen Format geht, wird Duisburg sich in 2021 an ONE BILLION RISING wieder beteiligen.

Aus dem Bericht des Bundeskriminalamtes zu Partnerschaftsgewalt 2019 in Deutschland ist zu entnehmen, dass die Polizei 141.792 Opfer häuslicher Gewalt erfasste, 81 Prozent davon waren Frauen. 117 Frauen wurden im Jahr 2019 von ihrem (Ex-)Partner getötet. Hierbei ist zu betonen, dass es sich um das Hellfeld handelt, Experten vermuten ein Dunkelfeld von 75-80 Prozent.

In Duisburg registrierte die Polizei 1.070 Fälle häuslicher Gewalt. Im Zusammenhang mit häuslicher Gewalt wurden sieben Tötungsdelikte erfasst, vier versuchte und drei vollendete. In sechs der Tötungsdelikte waren Frauen die Opfer. 

In 2021 wird die Aktion in Duisburg von dem Frauenbüro der Stadt Duisburg, Mabilda e.V., dem Frauenhaus Duisburg gGmbH sowie dem Autonomen Frauenhaus und der Frauenberatungsstelle von Frauen helfen Frauen e.V. organisiert.

Ganz besonders während der Corona-Pandemie, in der viele Menschen sehr isoliert leben und auch arbeiten, muss die Gewalt gegen Frauen und Mädchen sichtbar gemacht werden! Durch diese Isolation kann häusliche Gewalt begünstigt werden, das Ausmaß der Fälle wird uns in den kommenden Monaten und auch Jahren noch beschäftigen.

Daher rufen wir alle Duisburgerinnen und Duisburger erneut auf, sich an ONE BILLION RISING zu beteiligen. Es wird auch digital getanzt, unter dem Link https://www.facebook.com/One-Billion-Rising-Duisburg-106004674785551 können sich Duisburgerinnen und Duisburger vernetzen, ihre Tanzvideos teilen und sich gemeinsam gegen Gewalt an Frauen und Mädchen einsetzen!

Weitere Informationen zu den Einrichtungen und ihre Unterstützungsangeboten finden Sie auf diesen Internetseiten:

Frauenbüro der Stadt Duisburg https://www.duisburg.de/microsites/rgc/rubrik2/020-Rubrikseite-Frauenbuero.php (Öffnet in einem neuen Tab)
Mabilda e.V. http://www.mabilda-duisburg.de/  (Öffnet in einem neuen Tab)
Frauenhaus Duisburg gGmbH http://frauenhaus-duisburg.de/start.aspx (Öffnet in einem neuen Tab)
Frauen helfen Frauen e.V. Duisburg – Autonomes Frauenhaus http://www.frauen-helfen-frauen.org/frauenhaus.html  (Öffnet in einem neuen Tab)
Frauen helfen Frauen e.V. – Frauenberatungsstelle Duisburg http://frauenberatungsstelle-duisburg.de/  (Öffnet in einem neuen Tab)

One Billion Rising Duisburg 2021 - Beteilige Dich auf FacebookDDa


Da die Tanzaktion nicht wie üblich in der Stadtmitte zwischen Forum und hängenden Gärten stattfinden konnte,

haben sich 2 Mitarbeiterinnen des Referates für Gleichberechtigung und Chancengleichheit und eine Mitarbeiterin des Frauenhauses am Samstag, dem 13. Februar 2021, aufgemacht und das Symbol von „One Billion Rising“ mit pinker Sprühfarbe für alle sichtbar in den Schnee gesprüht. Die Motive waren sogar montags noch zu sehen.


Beweisfotos von der Sprühaktion am 13. Februar 2021