Zentrum für Integrations- und Migrationsarbeit (ZIUMA) e.V.

ZIUMA e.V. ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und Bildungsträger. Wir setzen uns entsprechend der gemeinnützigen Vereinszwecke aktiv für das Wohl der Gesellschaft ein. Wir engagieren uns für eine Gesellschaft, in der Vielfalt wertgeschätzt wird und das Miteinander in den Vordergrund rückt.

Unsere Schwerpunkte

Als ein Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtsverbands NRW e.V. ist ZIUMA Teil einer starken, paritätischen Gemeinschaft mit den Leitmotiven Vielfältigkeit, Offenheit und Toleranz.

Unser Team ist interkulturell, mehrsprachig mit vielfältigen beruflichen Qualifikationen und hoher kultursensibler Fachkompetenz. Wir sind der Auffassung, dass es jedem Menschen zusteht, seine Potenziale und Leidenschaften zum Wohle der Gemeinschaft zu entwickeln. Dabei dürfen weder soziale Benachteiligung noch Zuwanderungsgeschichte ein Hindernis sein. Unsere Gesellschaft kann und sollte nur durch eine gleichwürdige Teilnahme und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben im Sinne sozialer Inklusion und diversitätsgerechter Bildungschancen eine Zukunft haben.

Vermittlung demokratischer Grundsätze

ZIUMA e.V. verfolgt bei seinen Angeboten, Projekten und Arbeitsinhalten einen Bildungs- und Erziehungsansatz, welcher die demokratischen Grundsätze vermitteln oder demokratische Verhaltensweisen einüben soll. Bei unseren Angeboten wird die Zielgruppe durch das Erlernen der Demokratiekompetenz dazu befähigt, Selbstwahrnehmung zu steigern. Sie erkennt, dass Bildung eine wesentliche Voraussetzung ist, um eine relevante Rolle in einer demokratischen Gesellschaft einzunehmen. 

Im Wesentlichen geht es um die Weiterentwicklung der Persönlichkeit des Einzelnen in einem Bildungsprozess, um sich künftig als selbstbestimmte Bürger*innen für demokratische Werte einzusetzen.

Bildung als Basis gelungener Integrationsarbeit

Bildung gehört mithin zu den zentralen Gelingensbedingungen für eine gute Integrationsarbeit. Daher ist eines unserer wichtigsten Ziele, insbesondere junge Menschen dabei zu unterstützen, sich in der Gesellschaft zu orientieren, zudem gesellschaftliche und demokratische Fragen bzw. Komplexitäten sachkundig und wegweisend zu beurteilen.

Wir fördern und unterstützen Engagement für Frieden, Menschenrechte und Gerechtigkeit, Freiheit, Demokratie und wirtschaftliche Sicherheit.

Angebote und Projekte

Neben einigen sozialraumorientierten Angeboten und Projekten, die ZIUMA im Bildungsbereich organisiert, wird seit 2015 das Projekt Diesterweg-Stipendium mit sechs Grundschulen im Duisburger Westen und weiterführenden Schulen, sowie vielen Bildungs- und Kultureinrichtungen im Stadtgebiet koordiniert und durchgeführt.

Das Familienstipendium für Kinder und ihre Eltern verfolgt das Ziel, die Bildungschancen der Kinder mit gutem Leistungspotenzial zu erhöhen und ihre Eltern bei bildungsbezogenen Themen zu unterstützen. Die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt hat dieses Stipendium für Kinder des vierten und fünften Schuljahres entwickelt. Im Rahmen des Stipendiums werden regelmäßige Akademietage, Eltern-Kind-Treffen, Exkursionen, wöchentliche Förderkurse, Ferienkurse und Hausbesuche, eine ganzheitliche und nachhaltige Förderung, sowie Informationen zu unterschiedlichen Bildungsthemen angeboten.

ZIUMA e.V. setzt das Diesterweg-Stipendium am Standort Duisburg in den Stadtteilen Homberg-Hochheide, Rheinhausen und Ruhrort um. Das Familienstipendium am Standort Duisburg wird von der Franz-W. Aumund Stiftung und von ZIUMA e.V. gefördert.

Kontakt

Frau Ipek Gedik
Bereichsleitung Migrationsfachdienste 

Frau Leyla Kaygun-Tuzcu
Bereichsleitung Bildung, Projektleitung Diesterweg-Stipendium

Telefonnummer: 0203 54527654 

Weiterführende Links