Literatur als Herzenssache

Im Jahr 1912, dem Gründungsjahr des Vereins, war Duisburg eine Stadt im kulturellen Aufbruch. Die Einweihung des Stadttheaters wie auch die Gründung des Vereins fallen in jenes Jahr. In seiner Blütezeit während der Weimarer Republik zählte er mehr als 700 Mitglieder. Diesen wurden hochkarätig besetzte Lesungen wie mit Hermann Hesse, Arno Holz, Gerhart Hauptmann, Thomas Mann, Bertolt Brecht, Alfred Döblin, Stefan Zweig und anderen namenhaften Schriftstellern geboten.

Auch heute bleibt der Verein seiner Tradition treu und macht Literatur zur Herzenssache. In Kooperation mit der Stadtbibliothek bringt er das Duisburger Publikum mit öffentlich bekannten ebenso wie mit literarisch neu zu entdeckenden Belletristik- und Sachbuch-Autorinnen und Autoren ins Gespräch. Bei der Durchführung der Veranstaltungen wird der Verein finanziell durch die Volksbank Rhein-Ruhr Stiftung unterstützt. 

Mitglieder des Vereins haben freien Eintritt zu den Veranstaltungen.

Publikationen

Ausführliche Informationen

Mitglied werden

Geschäftsstelle

Geschäftsführung

Herr Dr. Jan-Pieter Barbian
Amtsleiter