Duisburg mobil - Mobilitätskonzept der Stadt Duisburg

Das Mobilitätskonzept ist eine Strategie für die Mobilitätsentwicklung in Duisburg. Das Konzept soll den Weg ebnen für eine nachhaltige, bedarfsgerechte und bezahlbare Mobilität für alle.

Die Mobilität steht auch in Duisburg vor großen Herausforderungen. Sie soll an den Bedarfen der Bevölkerung ausgerichtet sein, aber auch die wirtschaftliche Entwicklung berücksichtigen. 

Ein zukunftsfähiges, stadtverträgliches und bedarfsgerechtes Mobilitätsangebot wird unter gesellschaftlichen, technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen entwickelt, die sich laufend verändern. Relevante Stichworte reichen von Lebensqualität und Teilhabe über Vernetzung und Digitalisierung bis zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Machen Sie mit!

Das Mobilitätskonzept entsteht nicht im stillen Kämmerlein. Wir beteiligen Fachakteure, politische Gremien – und Sie! Wir wollen lernen: Wie schätzen Sie die derzeitigen Mobilitätsangebote in Duisburg ein? Was sind Ihre Erwartungen an die Mobilität der Zukunft?

Im Rahmen einer Online-Umfrage wurden zwischen dem 31. Januar bis Ende Februar 2022 erste Ideen und Hinweise gesammelt. Insgesamt wurden über 2.600 vollständige Fragebögen ausgefüllt. Für die rege Teilnahme möchte die Stadt Duisburg sich herzlichst bedanken!

Erste Ergebnisse

Die Fragebögen werden nun ausgewertet. Erste Zwischenergebnisse der nicht repräsentativen Umfrage zeigen, dass ein Großteil der Befragten mindestens wöchentlich das Auto nutzt – und ähnlich viele Befragte sich Alternativen dazu wünschen. Dabei ist den Teilnehmenden mit Blick auf ihre Mobilität generell wichtig, flexibel und sicher unterwegs zu sein. Zudem sollten Mobilitätsangebote leicht zugänglich sein. Ihre konkreten Wünsche für eine zukünftige Mobilität betreffen insbesondere

  • bessere und mehr Radwege,

  • weniger verkehrsbedingte Umweltbelastungen/mehr umweltfreundliche Mobilitätsangebote,

  • aber auch einen besseren Verkehrsfluss im Straßenverkehr.

Viele der genannten Wünsche können über Anpassungen der Verkehrsinfrastruktur und -angebote aufgenommen werden. Ein anderer weit verbreiteter Wunsch muss jedoch auf anderen Wegen umgesetzt werden: mehr gegenseitige Rücksichtnahme. Dieses Bedürfnis spiegelt sich auch in vielen eingegangenen Kommentaren und Hinweisen wider. Obwohl die Befragten sich mehrheitlich Verbesserungen für den Rad-, Fuß-, Bus- und Bahnverkehr wünschten, wurde oft auch darauf hingewiesen, dass ein Mobilitätskonzept alle Duisburger:innen angeht. Darum ist es nötig, die vielfältigen Ansichten und Bedarfe aller Menschen einzubeziehen, so gut es geht.  

Was passiert als nächstes?

Insbesondere Ihre zahlreichen Hinweise und Kommentare werden noch gesichtet und sortiert. Wenn das abgeschlossen ist, werden die wichtigsten Erkenntnisse aus der Befragung hier aktualisiert und ergänzt.

Voraussichtlich nach den Herbstferien 2022 findet ein Bürgerdialog statt. Mehr Informationen erhalten Sie auf dieser Seite in Kürze.

FAQ

Weitere Informationen:

Die Stadt Duisburg hat die PTV Group, IGS und ifok beauftragt, das Mobilitätskonzept unter Einbindung der relevanten Akteure zu erstellen.

Kontakt inhaltliche Rückfragen:              

Kontakt technische Umsetzung:

Stadt Duisburg 

Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement 

PTV Transport Consult GmbH

Jan Malik 

Duisburg-mobilstadt-duisburgde

Tel.: 0211 938858-16

mokoduptvgroupcom