Co-Working-Spaces am Vinckekanal

Co-Working - Freiberufler, Kreative, kleinere Startups arbeiten zugleich in meist größeren, offenen Räumen und können auf diese Weise voneinander profitieren.

Co-Working-Spaces am Vinckekanal

An der August-Hirsch-Straße 4, mit Blick auf den Vinckekanal, ist ein Bürogebäude geplant, das im Juni 2018 bezugsfertig sein könnte. Es ermöglich als Co-Working-Space verschiedenen und auch temporären Bürogemeinschaften adäquate Arbeitsräume.

Damit schlägt der Neubau zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen bekommt eine Brachfläche an prominenter Uferfläche eine passende Aufwertung, zum anderen wird eine Angebotslücke geschlossen. Geplant ist eine zusammenhängende Bürofläche, die eine Größenordnung von mindestens 15.000m² vorsieht. Bei Bedarf können diese Flächen optional sogar auf 36.000m² erweitert werden. Je nach Interessenten sind Großraum-, Zellen- oder Kombi-Büros möglich.

Die Architektur erlaubt durch die zusammenhängenden, aber versetzten Gebäudeteile unterschiedlichen Nutzern die Nähe zum Wasser. Zum Konzept gehört auch Gastronomie mit Außenbereich.

Die Vermarktung der Flächen läuft.

Der Neubau aus Blickrichtung Ruhrort.

Weitere Informationen

Stadtplan