Meiderich/ Beeck

VIDEO

Auf einen Blick

  • 73.584 Einwohner
  • 30,28 km²
  • nordöstlicher Stadtteil
  • Statistiken

Ortsteile und Info

Obermeiderich, Mittelmeiderich, Untermeiderich, Beeck, Beeckerwerth, Laar, Bruckhausen

Der industriell geprägte Stadtteil beeindruckt vor allem mit seinem riesigen ThyssenKrupp Steel-Gelände, das fast fünf Mal so groß ist wie Monaco. Und das mitten in der Stadt. Weiteres Plus hier im Norden: Der Landschaftspark Duisburg-Nord, das ehemalige Hüttenwerk in Meiderich. Aber auch Deiche und Parks prägen den Bezirk, der Industrie und Natur vereint und so typischen Ruhrgebietscharme besitzt.

Nicht zu vergessen: Meiderich ist die Heimat unseres Bundesliga-Fußballclubs MSV Duisburg!

Sehenswürdigkeiten

EmscherLandschaftspark Duisburg-Nord - renaturierte Emescher
Grüngürtel BruckhausenGrüngürtel in DU-Bruckhausen mit Industrieanlagen der ThyssenKrupp Steel AG im Hintergrund.
Landschaftspark
Landschaftspark Nord
Kühlwerk im Landschaftspark Duisburg-NordLandschaftspark Duisburg-Nord - Hüttenwerk Meiderich, Kühlwerk mit LED-Beleuchtung
Wasserbecken im Landschaftspark Duisburg-Nord
Ehemaliger frühmittelalterlicher Adelssitz Oberhof in BeeckDer Oberhof wurde im 9. Jahrhundert am Beeckbach und der Landstraße nach Wesel und Dinslaken gegründet. Er war königlicher Verwaltungssitz. Um 900 erwirbt Otto der Erlauchte, Herzog von Sachsen (880-912), den Hof Beki von der Abtei Werden. Sicher ist, dass der Hof ab spätestens 947 einen Oberhofstatus über umliegende Siedlungen und Bauernschaften an der Emscher erlangte. Er war damit bereits im 10. Jahrhundert Verwaltungs- und Gerichtssitz. Aus dem Jahr 1341 ist mit Gerard sculte in dem hove der erste bekannte Hofschulte bekannt. Im 14. Jahrhundert wurde der Oberhof von Familie Vörde besessen; von ca. 1400 bis 1550 von den Herren von Wrede. Danach waren der Hof so heruntergewirtschaftet, dass der neue Schulte Heinrich Hannis um 1559 neue Gebäude errichten ließ. Danach kam der Hof durch Heirat an verschiedene Familien. 1659 wurde der Oberhof durch ein Feuer vollständig vernichtet. Erst sechs Jahre später wurden neue Gebäude errichtet. Noch heute steht das zweistöckige, weiß gekalkte Haupthaus aus Backstein mit geschweiften und gestuften Giebeln von 1665. Eine Flurkarte von ca. 1730 zeigt ferner zwei rechteckige Gebäude, die vermutlich unter dem heutigen Wiesengelände zu finden sind. August Thyssen kauft am 10.08.1896 den Oberhof, von 1928 bis 1935 gehört er den Vereinigten Stahlwerken. Im Jahr 1953 erwirbt die Stadt Duisburg das Gebäude von den Rheinischen Wohnstätten AG, 1963 ist das Haus in seiner alten Gestalt wieder hergestellt, erhält auch eine Restauration. Seit 1991 ist die Anlage denkmalgeschützt. Neben der Anlage findet seit 1549 alljährlich die Beecker Kirmes statt.
Rheindeich in Laar
Stadtpark MeiderichHerbststimmung im Stadtpark Duisburg-Meiderich
ThyssenKrupp Steel

Links

Bezirksvertretung

Frau Daniela Stürmann
Bezirksbürgermeisterin

Nächste Sitzungen der Bezirksvertretung

Bezirksverwaltung Meiderich/Beeck

Verwaltung vor Ort

Veranstaltungen