Ein- und Aufbringen von Boden - gemäß § 12 der Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung

Formblatt zur Anzeige für das Auf- und Einbringen von Materialien auf oder in Böden

Beschreibung

Beschreibung

In § 12 der Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung werden die bodenschutzrechtlichen Anforderungen an das Auf- und Einbringen von Materialien auf oder in den Boden geregelt. Gemäß § 2 Abs. 2 Landesbodenschutzgesetz NRW sind in diesem Zusammenhang Materialmengen über 800 m³ bei der zuständigen Bodenschutzbehörde mindestens vier Wochen vor Beginn der Maßnahme anzumelden. Das hierfür vorgesehene Formular finden Sie hier.

Kontakt