Arbeitskreis Umweltbildung Duisburg

In Duisburg bieten zahlreiche Institutionen, Verbände und sonstige Akteure Veranstaltung und Mitmachaktionen in den Bereichen Klima, Natur und Umwelt an. Damit stellen sie eine wichtige Säule der Umweltbildung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung in Duisburg dar.

Arbeitskreis Umweltbildung Duisburg

Einleitung

In Duisburg bieten zahlreiche Institutionen, Verbände und sonstige Akteure Veranstaltung und Mitmachaktionen in den Bereichen Klima, Natur und Umwelt an. Damit stellen sie eine wichtige Säule der Umweltbildung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung in Duisburg dar. Jährlich beteiligen sich mehr als 50 Anbieter mit eigenen Veranstaltungen an den DUISBURGER UMWELTAGEN. Mit der Gründung des Arbeitskreises Umweltbildung Duisburg soll eine durch Austausch und Vernetzung der Akteure strukturierte Umweltbildungsarbeit in Duisburg angeboten werden. Gleichzeitig soll durch strukturierte Abstimmung zwischen den verschiedenen Akteuren der Bedarf z. B. bei Schulen und Kindergärten besser ermittelt und entsprechende Angebote entwickelt werden. Der Arbeitskreis Umweltbildung Duisburg bietet die Möglichkeiten und Chancen einer stärkeren Vernetzung der Bildungsangebote aller Beteiligten. Diese Seite bietet für die Beteiligten des Arbeitskreises Umweltbildung Duisburg ein Plattform ihr Profil vorzustellen.

"Abfalllernpfad" auf dem Recyclinghof Duisburg-Nord

Logo WBD

Ein Anbebot zur "Erforschung des Abfalllernpfades" auf dem Recyclinghof Nord für Schulen und andere interessierte Gruppen. Auf dem Abfalllernpfad können Kinder und Jugendliche vielerlei über Abfälle kennenlernen z.B. Wie viel Abfall fällt an? Was kann wie verwertet werden? Welchen Einfluss nimmt unser Lebensstil? Welche Tiere leben im Kompost? Wie viel Energie. Weitere Informationen finden Sie unter WBD-Umweltpädagogik

ADFC - Kreisverband Duisburg

Logo ADFC Duisburg

Der "Allgemeine Deutsche Fahrradclub" setzt sich aktiv für die Interessen aller RadlerInnen ein. Er meldet der Stadtverwaltung gefährliche Radwege und schlägt geeignete Radspuren auf den Fahrbahnen vor. Er lädt zu Radtouren ein und gibt Tipps zum Fahrradkauf. Mehr...

Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ)

Logo:Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ)

Folgendes bildet in kurzer Form die Tätigkeit des BDKJ in Duisburg ab: Nonformale Bildung und Informelle Bildung in verschiedenen Themenbereichen. Dazu zählen seit einigen Jahren besonders die Bereiche Nachhaltigkeit, Slowfood, Kritischer Konsum (Regional, Saisonal usw.), Fairer Handel und damit untrennbar verbunden, die Umweltbildung. Mehr

BUND Kreisgruppe Duisburg

Logo: BUND Kreisgruppe Duisburg

Der BUND versteht sich als die treibende gesellschaftliche Kraft für eine nachhaltige Entwicklung in Deutschland. Der BUND setzt sich für ein zukunftsfähiges Land in einer zukunftsfähigen und friedfertigen Welt ein. Mehr....

Biologische Station Westliches Ruhrgebiet e.V.

Logo: Biologische Station Westliches Ruhrgebiet

Auf unserer Internetseite bieten wir Ihnen Informationen über unsere Umweltbildungsangebote. Die BSWR bietet regelmäßig Exkursionen zu unterschiedlichen Themen für Groß und Klein an, beteiligt sich mit Informationsständen an Umweltmärkten, Projekttagen und Festen, erstellt Ausstellungstafeln und Infomaterial und betreut verschiedene Naturrundwege. Außerdem können Schulklassen an unterschiedlichen Umweltbildungsprojekten am außerschulischen Lernort teilnehmen. Das in diesem Bereich in den letzten Jahren angesammelte Wissen und die Erfahrungen möchte die BSWR in Form von Fortbildungen an Multiplikatoren weitergeben. Mehr

NABU Stadtverband Duisburg

Logo: NABU Stadtverband Duisburg

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist. Für uns bedeutet das: Vielfalt an Lebensräumen und Arten, gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden. Mehr

NATURGARTEN e.V. Kreisgruppe Rhein-Ruhr

Logo: NATURGARTEN e.V. Kreisgruppe Rhein-Ruhr

Wir engagieren uns in vielen Bereichen, um andere Menschen für das Thema Naturgarten zu begeistern. So nehmen wir regelmäßig als Aussteller bei Veranstaltungen zum Thema Natur und Garten teil und organisieren bereits seit vielen Jahren unsere eigene Veranstaltung: den Naturgartentag im Mai am Haus Ripshorst in Oberhausen mit einer Vielzahl von Ausstellern, der mittlerweile über 900 Besucher anlockt. In der Naturarena in Wesel-Bislich gestalten und betreuen wir zusammen mit dem NABU eine große naturnahe Anlage. Hier finden auch unsere offenen Sonntage in den Sommermonaten statt, an denen neben einem Infostand auch Vorträge sowie Kaffee und Kuchen geboten werden. Bei nahezu allen Veranstaltungen geben wir einheimische Wildpflanzen gegen Spende ab. Die Pflanzen stammen aus den Gärten unserer Mitglieder. Mehr

Naturwerkstatt - Verein für Umweltbildung e.V.

Logo: Naturwerkstatt - Verein für Umweltbildung e.V.

Die Naturwerkstatt - Verein für Umweltbildung e.V. bietet Schulen, Kindergärten, Jugendeinrichtungen und interessierten Bürgern im Rahmen der "Naturwerkstatt on TOUR" kostengünstige Naturkundeführungen, Fortbildungen und Projekte in Duisburg, Mülheim und Oberhausen an. Unser Verein ist die konsequente Weiterführung unseres ehrenamtlichen und „amtlichen“ Engagements im Bereich der Natur- und Umweltbildung. Der Verein wurde im Jahr 2008 gegründet und hat den Zweck, die Umweltbildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu fördern. Das beinhaltet besonders, dass auch einkommensschwache Gruppen an einem guten Umweltbildungsprogramm teilnehmen.

Die Naturwerkstatt - Verein für Umweltbildung e.V. ist gemeinnützig tätig und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe (§75 SGB VIII/KJHG). Viele Pädagogen, Erzieher, Eltern und Kinder schätzen unsere kompetenten und handlungsorientierten Naturkundeangebote und nutzen sie gern. Mehr

Verkehrsclub Deutschland e.V.

Logo: Verkehrsclub Deutschland e.V.

Der VCD ist ein gemeinnütziger Umweltverband, der sich seit 1986 für eine klimaverträgliche, sichere und gesunde Mobilität für Menschen einsetzt. Unser Ziel ist die Verkehrswende, damit alle Menschen– egal ob in der Stadt oder auf dem Land – mit Bus, Bahn, Rad, zu Fuß und mit geteilten Fahrzeugen unterwegs sein können und niemand mehr auf ein eigenes Auto angewiesen ist. Damit in Zukunft unsere Mobilität komfortabel, sicher und bezahlbar ist und der Verkehr das Klima schont, frei von Schadstoffen ist und niemanden das Leben kostet. Die Verkehrswende sorgt dafür, dass es statt Blech, Lärm und Enge in den Städten, Raum zum Verweilen, Spielen, sich Begegnen und zum Durchatmen gibt. Mehr

Infostelle „Dritte Welt“ des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg

Infostelle „Dritte Welt“ des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg

Die Infostelle „Dritte Welt“ des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg ist seit über 40 Jahren Anlaufstelle für Duisburgerinnen und Duisburger, die sich in der Eine-Welt-Arbeit engagieren. Sie ist die einzige Einrichtung dieser Art innerhalb der Evangelischen Kirche im Rheinland und wurde Ende 1974 durch die Synode des damaligen Kreissynode Duisburg-Süd gegründet. Ziel war es, Materialien zur Situation in der sogenannten „Dritten Welt“ bereitzustellen und ein Bewusstsein für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung zu schaffen. Von einer kleinen Materialstelle hat sich die Infostelle - ihr Sitz ist an der Koloniestr. 92 - in den 40 Jahren ihres Bestehens zu einer Mediothek und einer Service- und Koordinationsstelle für alle in der Eine-Welt-Arbeit engagierten Gemeinden, Initiativen, Schulen und anderen interessierten Gruppen entwickelt. Mehr

NaturAktiv e.V.

Logo: NaturAktiv e.V.

Uns verbindet die Liebe zur Natur, der Spaß an der Arbeit und die Freude, viel draußen unterwegs zu sein! Wir wollen Begeisterung für die Natur wecken, Freude an der Mitwelt erleben und Wissen und ökologische Zusammenhänge spannend, spielerisch und erlebnisreich vermitteln. Mit all unseren Sinnen schaffen wir einen Zugang zur Natur und wollen schon mit den kleinen Kinder aber auch mit Erwachsenen eine liebevolle Beziehung zur Umwelt aufbauen. Wir bieten vielfältige Veranstaltungen zur nachhaltigen Natur- und Umweltbildung an. Mehr

Yeşil Çember - ökologisch. interkulturell

Logo: Yeşil Çember

Yesil Çember (Türkisch für "Grüner Kreis"). Ziel von Ye?il Çember ist auf der einen Seite, durch kulturspezifische und niedrigschwellige Aufklärungs- und Lernangebote im Umweltschutz Beteiligungsmöglichkeiten für neue Zielgruppen zu schaffen und auf der anderen Seite die interkulturelle Öffnung der deutschen Umweltverbände gegenüber Minderheiten zu unterstützen. Sie bringt also die deutschen und die türkischsprachigen Akteure auf lokaler Ebene zusammen und ermöglicht dadurch interkulturelle Vernetzung und gemeinsame Projekte.
Mehr

Repair Café

Logo: Repair Café

Das RepairCafe in Ruhrort startete 2014 in den Räumen der Christengemeinde in der Landwehrstraße in Duisburg-Ruhrort.
Seitdem findet es an 10 Terminen jeweils gegen Ende des Monats statt. Ausgenommen sind nur der Juli und der Dezember.
Die Veranstaltungen werden mit jeweils zwischen 50 und 100 Gästen gut besucht. Die Mannschaft des Repaircafes umfasst etwa 20 Personen, ungefähr 15 davon reparieren, die anderen organisieren den Ablauf und – nicht zu vergessen – die Kaffee- und Kuchentheke.
Unter der Maßgabe „Hilfe zur Selbsthilfe“ versuchen wir gemeinsam alles zu reparieren, was sich in unsere Räume transportieren lässt – ausgenommen Geräte mit Verbrennungsmotoren, offener Flamme, „gefährliche Eigenkonstruktionen“ und ähnliches.
Das RepairCafé arbeitet ehrenamtlich und finanziert sich über Spenden. Die Motivation des Teams speist sich aus dem Wunsch nach Müllvermeidung, Wissensvermittlung und der Stärkung des sozialen Miteinanders. Mehr

Foodsharing

Logo: Foodsharing

Sowohl in Essen als auch in Duisburg findet ihr im AStA eine Foodsharing-Station. In Essen ist dies ein Regal und ein Kühlschrank direkt neben T02 S00 K15, in Duisburg steht mit dem Umsonstraum in LF023 ein ganzer Raum zur Verfügung. Die Räume sind jeweils zu den normalen Uni-Öffnungszeiten zugänglich. In Duisburg findet außerdem jeden Samstag ab 15 Uhr eine Fair-Teilung hinter oder in dem Gebäude LF (AStA) statt.

Die Initiative „Foodsharing“ richtet sich vor allem gegen die Lebensmittelverschwendung. Ungewollte und überproduzierte Waren werden aus Geschäften geholt und kostenlos zur Verfügung gestellt. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter, auch „Foodsaver“ genannt, kümmern sich um die Abholung und die Verteilungen der Waren. Mehr

„Offensive für ein Sauberes Duisburg e.V.“

Logo: Offensive für ein Sauberes Duisburg e.V.

Der Verein „Offensive für ein Sauberes Duisburg e.V.“ hat sich zur Aufgabe gemacht, den Duisburgerinnen und Duisburgern tatkräftig für ein sauberes Duisburg unter die Arme zu greifen und somit die Eigenverantwortung jedes Einzelnen ins Bewusstsein zu rufen – mit Information, Prävention und Aktion für ein sauberes Duisburg.

Bereits seit 1999, als Teil der weltweiten Initiative „Clean up the world“ bewegt die Offensive mit ihrer Kampagne „DU mach(s)t sauber“ tausende Duisburgerinnen und Duisburger zum Mitmachen bei zahlreichen Aktionen. Mehr

Umweltforum Duisburg

Logo: Umweltforum Duisburg

Das vor mehr als 20 Jahren gegründete Umweltforum steht für eine ökologisch motivierte Industriepolitik, die Arbeitsplätze sichert, neue schafft und das Klima schützt. Das Umweltforum ist für die ökologische Modernisierung, in der die Erneuerbaren Energien zukunftsfähige Arbeitsplätze schaffen und einen unverzichtbaren Beitrag zum Wirtschaftsstandort NRW leisten. Und um Duisburg auf dem Gebiet des Klimaschutzes weiter voran zu bringen, sollte unbedingt die Klima-Agentur Duisburg eingerichtet werden. Ebenso muss der Erhalt der Beratung zur energetischen Gebäudesanierung gewährleistet werden. E-Mail: gisela.komp(a)t-online.de

Bürgerinitiative Saubere Luft e.V.

Logo: Bürgerinitiative saubere Luft Duisburg

Die BI aus Rheinhausen kämpft seit 2006 gegen das geplante Steinkohlekraftwerk im Chempark Krefeld-Uerdingen, weil es die Luftqualität in Duisburg, insbesondere in DU-Rheinhausen, verschlechtern wird. Die BI legt Wert darauf, dass sie keine industriefeindliche Position einnimmt und sich bewusst ist, dass die Belange von Umweltschutz und Arbeitsplätzen in Widerspruch stehen.

FaireKITA

Logo FaireKITA

Bundesweit setzt sich die Initiative für globales Lernen und fairen Konsum in Kindertagesstätten ein. Auf ihrer Webseite informiert die Organisation über ihre Angebote und stellt Beispiele aus der Praxis vor. Mehr
Duisburger Kindergärten machen mit

ESPADU - Energie sparen an Duisburger Schulen

Logo ESPADU

Das Projekt "Energiesparen an Duisburger Schulen" (ESPADU) wird seit Ende 2002 durchgeführt. ESPADU thematisiert den Ressourcenverbrauch an den Schulen und fordert Lehrer und Schüler auf, sich mit dem Thema Klimaschutz und nachhaltigem Handeln auseinander zu setzen und im Rahmen ihrer Möglichkeiten für einen sparsamen Umgang mit Strom, Wärme und Wasser einzusetzen, mit dem Ziel, die Verbrauchskosten zu senken und die Umwelt zu entlasten. Mehr