Faire KITA - Duisburg

Eine FaireKITA ist eine Kita, in der Faire Beschaffung & Fairer Handel zum Alltag der Kinder gehört. Die Vielfalt der Welt wird durch diese Thematik mit allen Sinnen erfahrbar. Es hilft Kindern in der Kita, die Welt als Eine Welt zu verstehen. Das Projekt orientiert sich am Leitbild einer zukunftsfähigen Entwicklung, wie sie in der Agenda 21 gefordert wird.

Logo FaireKita

Wie kann ein Kindergarten (Kindertageseinrichtung) FaireKITA werden

Ausgangspunkt für FaireKITA ist, dass bereits Kinder im Vorschulalter lernen können, dass die Waren, von denen sie umgeben sind, eine Herkunft haben. Ein Blick über den Tellerrand zu Kindern und deren Familien in anderen Teilen der Welt, die z.B. Baumwolle für unsere T-Shirts anbauen, kann helfen Zusammenhänge zwischen dem eigenen Konsum und dessen weltweiten Auswirkungen zu verstehen. Eltern und Erzieher_innen können Verantwortung übernehmen für einen fairen und nachhaltigen Konsum.

Im Rahmen des Projektes werden Tageseinrichtungen für Kinder dabei unterstützt, den Fairen Handel und Globales Lernen Schritt für Schritt in die Praxis einzuführen. Ziel ist es, die Einrichtungen als „FaireKITA“ auszuzeichnen.

Dazu müssen 5 Kriterien erfüllt werden:

  1. Beschlussfassung:
    Das Team fixiert schriftlich in einem Beschluss, wie die Umsetzung des Projektes erfolgen soll.
  2. Faires Team bilden: 
    mind. je 1 Vertreter*in aus der Mitarbeiter- und der Elternschaft sorgen für die Umsetzung und Einhaltung der Kriterien
  3. Verwendung von mindestens zwei nachhaltig produzierten Produkten:
    Dadurch erleben die Kinder und Erzieher*innen biologisch, regional oder fair gehandelte Produkte in ihrem Alltag.
  4. Bildungsarbeit:
    Bildung für nachhaltige Entwicklung ist Bestandteil der Bildungsarbeit in der Einrichtung und wird im Alltag integriert.
  5. Öffentlichkeitsarbeit:
    Die Einrichtung berichten über ihre Aktivitäten rund um FaireKITA.

Unterstützt werden KITas durch unser Team im Rahmen von kostenfreien Fortbildungsangeboten, Projektvorstellungen im Team oder bei Elternabenden, persönliche Beratung, Entwicklung von Bildungseinheiten und –materialien, regionale Vernetzungstreffen, usw.

FaireKITA - Duisburg

  1. Kath. KiTa St. Michael
  2. Kath. KiTa St. Laurentius II
  3. Kath. KiTa St. Stephanus
  4. Ev. KiTa Am Burgacker
  5. Kindertageseinrichtung „Arche“ des Evangelischen Bildungswerkes Duisburg

Auf dem Weg zur Fairen Kita:

  1. Ev. KiTa Gemeinde Neudorf-West

 

Da ist der große OB im Vorteil: Bürgermeister Sören Link (r.) konnte am Samstag in Duisburg das neue Europaletten-Labyrinth der KiTa „Arche“ überblicken, aber die Kinder hatten sichtlich Spaß, sich im Labyrinth zu verlaufen. KiTa-Leiterin Heike Brombach (2.v.r.) hatte die Auszeichnung als „faire KiTa“ als Anlass genommen, das Labyrinth aufzubauen. Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Weitere Informationen

Wenn Ihnen Nachhaltigkeit und Globale Gerechtigkeit am Herzen liegen und Sie dies zukünftig in Ihrer Einrichtung stärker zeigen wollen oder dies bereits in Ihrer Arbeit tun und dabei Unterstützung brauchen können Sie sich an: 

Dr. Ribhi Yousef, Umweltamt Duisburg, Telefon: 0203 283 3357

oder

Projektstelle „FaireKITA“
Fon: 0231-286620-63
www.faire-kita-nrw.de

wenden.