Umweltmarkt und "Öko-Markt & Eine Welt Bazar"

Seit 1994 findet im Rahmen der DUISBURGER UMWELTTAGE jährlich auf der Königstraße ein großer "Umweltmarkt und Öko-Markt & Eine Welt Bazar" statt. Dabei können Interessierte an den verschiedenen Angebotsständen des Umweltmarktes Informationen zu spannenden und komplexen Umweltthemen die richtige Information erhalten und sich durch die vielen Mitmachaktionen begeistern lassen.

Beschreibung

Stadt Duisburg

Einleitung

Im Rahmen von DUISBURG.NACHHALTIG - DIE UMWELTWOCHEN (ehemals DUISBURGER UMWELTTAGE) findet jährlich auf der Königstraße ein großer "Umweltmarkt und Öko-Markt & Eine Welt Bazar" statt. Dabei können Interessierte an den verschiedenen Angebotsständen des Umweltmarktes Informationen zu spannenden und komplexen Umweltthemen die richtige Information erhalten und sich durch die vielen Mitmachaktionen begeistern lassen.

Fragen und Auskünfte zum Umwelt-, Natur- und Klimaschutz werden von Fachleuten beantwortet. Anregungen zum nachhaltigen Lebensstil und kritischen Konsum sind an vielen Informationsständen erhältlich.

Vereine, Verbände, städtische Ämter und Institutionen, Interessensgemeinschaften und Unternehmen, die über das Thema Umwelt- und Naturschutz lokal oder global im Rahmen des Marktes informieren möchten, sind zur Teilnahme am Umweltmarkt herzlich eingeladen.


UMWELTMARKT 2019

Der letzte Sommer hat gezeigt, dass der Klimawandel spürbare Realität ist. Es ist daher an der Zeit, auf mehr und stärkere Witterungsextreme (Hitze, Trockenheit und Extremniederschläge) vorbereitet zu sein. Aus diesem Grund wird der diesjährige Umweltmarkt und "Öko-Markt & Eine Welt Bazar" unter dem Motto „KLIMAANPASSUNG LEICHT GEMACHT – BAUWERKS-BERGRÜNUNG“ stehen.

Das Umweltamt wird, wie jedes Jahr, zum Umweltmarkt einen Teil der Königstraße in eine „Grüne Oase“ verwandeln. In dieser Oase sind Sie zum Mitmachen eingeladen. Sie können sich über die Themen Dachbegrünung, Dachgärten, Fassadenbegrünung und über die Bedeutung des Biotopverbundes für das Klima informieren lassen.

Mittels des Gründachkatasters vom Regionalverband Ruhr (RVR) können die Besucher*innen am Stand des Umweltamtes prüfen, wie hoch die Eignung ihres Gebäudes für ein begrüntes Dach ist.

Am Informationsstand des Bundesverband GebäudeGrün e.V. – Dach- Fassaden- und Innenraumbegrünung können Sie Einblicke über den aktuellen Stand der Dach- und Fassaden Technik erhalten und an einer Verlosung teilnehmen.

Wie können Sie Ihr Haus vor den Folgen, die durch den Rückstau der Wassermassen bei extremen Wetter und Starkregen entstehen, wirksam schützen? Hierzu finden Sie am Stand der Verbraucherzentrale NRW und am Stand der Wirtschaftsbetriebe passende Informationen. Fragen zum Thema „Gesundheit und Umwelt können Sie am Stand des Aktionsbündnisses für Gesundheit und Gerechtigkeit stellen.

Auf dem Umweltmarkt zeigen außerdem Umweltschutzvereine und -verbände, Eine-Welt-Gruppen, städtische Ämter und Institutionen sowie soziale Initiativen ebenso wie Firmen, die sich im Umwelt- und Naturschutz engagieren, ihre Arbeit. Händler*innen und Unternehmen werden über nach ökologischen Kriterien entstandene Waren und Dienstleistungen sowie Waren aus dem fairen Handel informieren.

Informationen zur Energiewende, Energie Genossenschaften, Erneuerbare Energien oder solidarische Landwirtschaft sind an mehreren Ständen des Umweltmarktes zu finden. Das Reparieren von defekten Geräten und die Aspekte des Repair Cafés Duisburg sind Thema des Umweltmarktes. Es ist sicher für Jeden etwas dabei. Sie sind herzlich eingeladen, die Stände zu besuchen und sich beeindrucken zu lassen. Ein Spaziergang über die Königstraße lohnt sich in jedem Fall.

 

  • Veranstalterin: Stadt Duisburg - Umweltamt
  • Kontakt: Ludwig Makrlik, 0203 / 283-4038, Dr. Ribhi Yousef, Tel. 0203 / 283-3357
  • Adresse: Königstraße, Duisburg-Stadtmitte
  • ÖPNV: Linien U79, 901, 903 (bis König-Heinrich-Platz)

Beratungs- und Informationenstände

Informationen für die Aussteller*in

In diesem Jahr stehen der Umweltmarkt und "Öko-Markt & Eine Welt Bazar" unter dem Motto „KLIMAANPASSUNG LEICHT GEMACHT - BAUWERKSBEGRÜNUNG“ und finden am Samstag, den 15. Juni 2019 statt.

Zu beachten ist Folgendes:

  • Die Teilnahme am Umweltmarkt ist nur für Angemeldete möglich. (Anmeldeformulare sind beim Umweltamt erhältlich) 
  • Mit dem Aufbau der Präsentationsstände (Zelte, Infomobile und Ähnliches) auf der zugewiesenen Veranstaltungsfläche kann am Tag der Veranstaltung ab 6:00 Uhr begonnen werden.
  • Aussteller*innen sind angehalten nur die vom Umweltamt zugewiesene Fläche (Lageplan) zu gestalten. Falls Änderungen gewünscht sind diese im Vorfeld mit dem Umweltamt abzustimmen.
  • Rettungsfahrzeuge müssen jederzeit ohne Verzögerung die Zufahrtsbereiche zurückstehende Gebäude befahren können. Eine Durchfahrtsbreite sowie Höhe von 4,50 m ist ebenso wie die Zufahrt zu den Feuerwehrschlüsselkästen (FSK), Feuermeldeanlagen sowie Hydranten zu gewährleisten.
  • Der Zugang zu Wohn- und Geschäftshäusern ist freizuhalten.
  • Aussteller*innen sind für den Aufbau und für die Sicherheit des eigenen Standes selbst verantwortlich und haften für Schäden an Dritten.
  • Aussteller*innen haften auch für Erfüllungsgehilfen.
  • Freiliegende Versorgungsleitungen (Strom und Wasser) sind durch Kabelbrücken gegen Stolpergefahr abzudecken.
  • Alle Einrichtungen des Umweltmarktes (wie z.B. Zelte und Pavillons etc.)dürfen nicht fest (d.h. z.B. keine Schrauben bzw. Erdnägel) mit der öffentlichen Verkehrsfläche verbunden werden und  müssen jeder Zeit entfernt werden können.
  • Alle Einrichtungen des Umweltmarktes müssen so beschwert sein, dass eine Stabilität gegen Winde und Stürme gewährleistet ist.
  • Speisen und Getränke dürfen nicht in Einweggeschirr abgegeben werden.
  • Für die Stromversorgung des eigenen Standes sind mindestens 20 m Verlängerungskabel für den Außenbereich mit zubringen.
  • Die selbst mitgeführten (eingebrachten)Verlängerungskabel, Verteilersteckdosen etc. sowie elektronischen Geräte müssen den aktuellen VDE-Rechtlinien entsprechen.
  • Bis 10:00 Uhr müssen alle Aufbauarbeiten abgeschlossen sein. Fahrzeuge, die nicht Präsentationsinhalt sind, dürfen nicht auf der Veranstaltungsfläche abgestellt werden.
  • Nach Beendigung der Veranstaltung und Räumung der benutzten zugewiesenen Fläche ist diese zu säubern.

Der Umweltmarkt "Öko-Markt und Eine Welt Bazar" findet in der Innenstadt auf der Königstraße statt. Für die Platzvergabe ist das Umweltamt verantwortlich.

Ansprechpartner

In allen Angelegenheiten des Umweltmarktes stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Dr. Ribhi Yousef
Umweltamt
Friedrich-Wilhelm-Straße 96
47051 Duisburg

Tel.: 0203/ 283 3357
Fax: 0203/ 283 6410

E-Mail: dr.yousefstadt-duisburgde

Weitere Links und Downloads