Förderung von Wohnraum für schwerbehinderte Menschen

Wir beraten schwerbehinderte Menschen über die Wohnraumförderprogramme des Landes NRW und über die entsprechenden Fördervoraussetzungen für zusätzliche, notwendige Baumaßnahmen in Eigenheimen, selbstgenutzten Eigentumswohnungen und Mietwohnungen in Duisburg und bearbeiten Ihren Finanzierungsantrag.

Beschreibung

Mit einem zinsgünstigen Darlehen für Menschen mit Behinderungen fördert das Land NRW Baumaßnahmen in

  • Eigenheimen
  • selbstgenutzten Eigentumswohnungen oder
  • Mietwohnungen,

die wegen der Art der Behinderung erforderlich sind.

Voraussetzungen:

es liegt ein Behinderungsgrad von mindestens 50 vor
die Einkommensgrenze für die soziale Wohnraumförderung darf um maximal 40% überschritten werden
die Mindestkosten betragen 2.000 €

Dieses Darlehen kann zusätzlich zu den Förderdarlehen zum Eigentumserwerb und zusätzlich zu den Fördermitteln zum Abbau von Barrieren gewährt werden, d.h. der Darlehensbetrag ist auf dieMehrkosten der Baumaßnahme für die behindertengerechte Gestaltung beschränkt.

  • 40.000 € für Haushalte, deren Einkommen dieEinkommensgrenze nicht übersteigt,
  • 20.000 € für Haushalte, deren Einkommensgrenze maximal 40% übersteigt.

Erste Hinweise zu finden Sie weiter unten bei Links im WWW zu Einkommensgrenzen.

Schwerbehinderte Menschen können - unter bestimmten Voraussetzungen - Frei- und Abzugsbeträge in Anspruch nehmen, die ein höheres Einkommen, als das in den Tabellen angegebene erlauben.

Förderfähige Maßnahmen sind z.B.:

  • Rampe,
  • Treppenlift,
  • behindertengerechte Küche,
  • behindertengerechtes Bad,
  • Hebeanlage

Details

Kontakt

Weitere Links und Download