Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)

Übergang Schule - Beruf in NRW

Beschreibung

Bei der Umsetzung der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf in NRW“ spielt die Kommunale Koordinierung eine zentrale Rolle. Sie stößt ein nachhaltiges und systematisches Übergangssystem Schule-Beruf an. Aufgabe und Zielsetzung der Kommunalen Koordinierung ist es, alle im Übergang tätigen Akteure zu erreichen und mit ihnen gemeinsam ein transparentes Übergangssystem für alle Schüler*innen  abzustimmen und umzusetzen.
Dazu sind verschiedene Gremien eingerichtet:
Eine Steuerungsgruppe, die im Wesentlichen aus den Mitgliedern des Regionalen Ausbildungskonsenses besteht, initiiert und legitimiert einzelne Umsetzungsschritte. Auch richtet sie themenbezogene Arbeitskreise ein, die konkrete Maßnahmen plant und umsetzt.

Details

Anschrift und Erreichbarkeit

Kontakt

Weitere Links und Download