Gewerbeabmeldung

Sie möchten die Aufgabe einer gewerblichen Tätigkeit, die Verlegung des Betriebs in eine andere Stadt sowie den Austritt aus einer Personengesellschaft wie GbR, OHG, KG der Gewerbemeldestelle anzeigen?

Beschreibung

Zuständig dafür sind die Gewerbemeldestellen in den jeweiligen Bezirksämtern (Näheres dazu siehe weiter unten).

Gemäß § 14 Gewerbeordnung (GewO) unterliegt jeder Gewerbetreibende der Anzeigepflicht, deshalb sind Gewerbeabmeldungen zwingend vorgeschrieben.

Die Gewerbeabmeldung kann persönlich in einer der Gewerbemeldestellen in dem für Sie zuständigen Bezirksamt - die Liste ist als Anhang des Formulars ausdruckbar beigefügt - oder schriftlich erfolgen. Bei Personengesellschaften (z.B. BGB-Gesellschaften, OHG, KG) sind die geschäftsführungsberechtigten Gesellschafter als Gewerbetreibende anzusehen. Bei juristischen Personen (z.B. GmbH, AG, UG) obliegt die Verpflichtung zur Anzeige dem oder den gesetzlichen Vertreter(n) (z.B. Geschäftsführer einer GmbH).

Eine Tätigkeit, für die eine Reisegewerbekarte erteilt wurde, kann nicht bei der Gewerbemeldestelle abgemeldet werden. Die Abmeldung hat unter Vorlage der Reisegewerbekarte beim Bürger- und Ordnungsamt des Wohnortes zu erfolgen; für Duisburg: Königstraße 63-65 (Averdunk-Centrum), 47051 Duisburg.

Bei jeder Gewerbeabmeldung erfolgt unter anderem eine Mitteilung an - das zuständige Finanzamt - die Industrie- und Handelskammer bzw. die Handwerkskammer - die jeweilige Berufsgenossenschaft - das staatliche Amt für Arbeitsschutz.

Soll ein Vertreter die Meldung für Sie vornehmen, so ist hierfür dessen persönliche Vorsprache in der Gewerbemeldestelle erforderlich. Der Vertreter benötigt eine schriftliche Vollmacht und muss sich ausweisen können.

Wie gehen Sie vor?

Das Formular steht Ihnen unter dem Menüpunkt "Formulare" zum Download bereit.

Details

Anschrift und Erreichbarkeit

Kontakt

Weitere Links und Download