Fahrwegbestimmung bei Gefahrguttransporten

Beschreibung

Für die Beförderung von Gefahrgütern, für die keine Allgemeinverfügung vorliegt, muss gemäß § 35 GGVSEB eine Fahrwegbestimmung beantragt werden. Das Straßenverkehrsamt ist Ansprechpartner, wenn Duisburg Be- oder Entladestelle ist.
Die Fahrwegbestimmung kann für den Einzelfall oder eine bestimmte Anzahl von Fahrten erfolgen. Sie kann auch durch eine bestehende Allgemeinverfügung erfolgen.
In der Regel stellt der Gefahrgutbeauftragte des Transportunternehmens fest, ob ein Antrag auf Fahrwegbestimmung nötig ist. Bei Fragen können Sie sich auch direkt an das Straßenverkehrsamt wenden. (Telefon: 0203/283-4838)

Details

Anschrift und Erreichbarkeit

Kontakt

Weitere Links und Download