Bezirksverwaltung Walsum

Herzlich willkommen auf der Startseite der Bezirksverwaltung Walsum, der bürgernahen Dienststelle der Stadtverwaltung Duisburg.
NEU: Jetzt mit Online-Terminvereinbarung (s. Weitere Links und Downloads)

Beschreibung

Die Bezirksverwaltung ist Anlaufstelle für Rat suchende Einwohnerinnen und Einwohner in vielen Verwaltungsangelegenheiten. Neben einem umfangreichen Angebot von diversen Dienstleistungen der Stadtverwaltung, werden hier auch viele Fragen und Problemstellungen des Stadtbezirkes aufgegriffen. 


Im Mittelpunkt des Handelns von Bezirksvertretungen und Bezirksverwaltungen steht gemeinsam mit den hier lebenden Menschen für einen lebendigen, offenen und liebenswerten Stadtbezirk zu sorgen.

Neue Theaterspielzeit 2019 /2020 in der Stadthalle Walsum

Bereits seit vielen Jahren gelingt es in enger Kooperation zwischen der Konzertagentur Landgraf und der Stadt Duisburg, Bezirksrathaus Walsum, ein tolles Theaterprogramm in der Stadthalle Walsum, Waldstraße 50, 47179 Duisburg, auf die Bühne zu bringen.
Auch in der kommenden Spielzeit 2019 /2020 ist es mit drei Komödien und einem Comedy-Musical gelungen, ein abwechslungsreiches Programm anzubieten.


Die Theaterreihe wird mit der Komödie „Funny Money“ am 07.10.2019 eröffnet.

Funny Money!!

von Ray Cooney

Deutsch von Maria Harpner und Anatol Preissler

Regie: Folke Braband

Mit Saskia Valencia, Peter Nottmeier, Simone Pfennig, Ralf Komorr u. a.

Der brititsche Autor Ray Cooney, aus dessen Feder auch Publikumserfolge wie „Außer Kontrolle“ und „Taxi-Taxi“ stammen, schafft es immer wieder, Stücke zu schreiben, um diese sich die Theater rund um den Globus reißen. Das gilt auch für „Funny Money!“, eine turbulente Komödie um einen unerwarteten Geldsegen.

Liebig (P. Nottmeier), ein Buchhalter mittleren Alters, verwechselt eines Tages in der U-Bahn seinen Aktenkoffer mit dem eines Fremden. Statt eines halben Schinkenbrotes ist er nun auf einmal im Besitz von 1,5 Millionen Euro – und das ausgerechnet an seinem Geburtstag. Liebig kann der Versuchung des unerwarteten Geldsegens nicht widerstehen und drängt seine Frau Johanna (S. Pfennig)), gemeinsam mit ihm und dem Geld die Flucht in den sonnigen Süden anzutreten. Doch es dauert nicht lange, bis sich die Polizei für Heiner Liebig zu interessieren beginnt, denn sein eigener Aktenkoffer ist mit einer Leiche im Kanal aufgetaucht. Auch die plötzlich vor der Tür stehenden Geburtstagsgäste machen eine unauffällige Flucht nicht leichter. Heiner Liebig gibt sein Bestes, um die verschiedenen Parteien zu beschwichtigen, indem er in immer neue Rollen schlüpft und immer haarsträubendere Erklärungen erfindet. Als dann noch ein mysteriöser Mr. Big auftaucht und Anspruch auf den Koffer erhebt, ist das Chaos perfekt.

»Die Komödie „Funny Money!“ verspricht locker-leichte Unterhaltung«. K. Rabe, Berliner Woche, 15.6.2017

Theater am Dom Köln

Komödie

Weiter geht es am 28.11.2019 mit der Komödie "Eine Stunde Ruhe".

EINE STUNDE RUHE
von Florian Zeller
Aus dem Französischen von Annette und Paul Bäcker

 

Regie: Pascal Breuer

Mit Timothy Peach, Nicola Tiggeler, Saskia Valencia u. a.

Nach Zellers auch international vielfach ausgezeichnetem Stück „Vater“ (2. INTHEGA-Preis 2017) über einen Demenzkranken lebt seine zwei Jahre später uraufgeführte Komödie „Eine Stunde Ruhe“ wie schon der Welterfolg „Die Wahrheit“ von gewitzten Dialogen, vielschichtigen Charakteren und von Zellers genialem Talent, das Enthüllungs- und Spannungslevel auf die Spitze zu treiben.

In diesem hinreißenden, durch geschliffene Pointen bestechenden Stück hat der Jazz-Liebhaber Michel (T. Peach), der seit seiner Jugendzeit für das Album „Me, Myself And I“ seines Jazz-Idols Niel Youart schwärmt, nach Jahren vergeblichen Suchens diese LP zufällig auf einem Flohmarkt gefunden. Überglücklich eilt er nach Hause, um sie sofort anzuhören. Dafür verlangt er nur »eine Stunde Ruhe«. Doch die ganze Welt scheint sich gegen ihn verschworen zu haben: Katastrophe folgt auf Katastrophe, eine katastrophaler als die andere. Eheliche, uneheliche, freundschaftliche, väterliche und nachbarschaftliche Beziehungen gehen zu Bruch – und dank des Klempnerpfuschs wird auch noch die Wohnung geflutet.

Nach Lügen, Ausweichmanövern und Manipulationen könnte Michel am Schluss endlich seine heißgeliebte Platte hören – wenn, ja wenn, das kleine Wörtchen wenn nicht wär…

 

»Ein Plattenliebhaber am Rande des Nervenzusammenbruchs.«

  1. Schreiner, Frankfurter Neue Presse, 9.9.2017.

 

»„Eine Stunde Ruhe“ garantiert keine Sekunde Ruhe, sondern ein heilloses Chaos« H.-M. Koch, Landeszeitung Lüneburg, 20.1.2015.

 

»„Eine Stunde Ruhe“ – zwei Stunden grandiose Unterhaltung.«

Dr. J. Becker, BILD, 9.9.2017.

Produktion: EURO-STUDIO Landgraf


Komödie

 

Am 29.03.2020 trifft Comedy auf Klassik mit dem "Concerto Scherzetto".

CONCERTO SCHERZettO

Comey trifft Klassik

Konzept und Regie: Jordi Purtí
Arrangements: Carles Coll Costa, Francesc Gener
Musikalische Leitung: Carles Coll Costa

Es spielt das Orquestra de Cambra de L‘ Empordà

„Schwungvoll, witzig – ein echtes Erlebnis“ Avi City Local News.

 

Bei dieser urkomischen Show für jedes Alter wird das Publikum Teil der möglicherweise originellsten Annäherung an klassische Musik, die es je erlebt hat. Neben einem szenisch-theatralen Konzert mit den bekanntesten Melodien der Klassik – von Vivaldi bis Mozart, von Chopin bis Brahms – bietet „CONCERTO SCHERZettO“ mit zwölf Musikern und einem Chefdirigenten Gags in Hülle und Fülle sowie feinsten Hörgenuss. Bei dieser humorvollen Unterhaltung kommen also sowohl Comedy-Fans als auch Musikliebhaber voll auf ihre Kosten.

Autor und Regisseur Jordi Purtí sorgte bereits im spanischen Raum mit seiner Opern-Comedy-Show „Operetta“ für Aufsehen, nun kommt die zum 25-jährigen Bestehen des Kammerorchesters Empordà 2014 geschaffene Show „CONCERTO SCHERZettO“ endlich auch zu uns auf Tournee!

 

 

»Wie aus Streichern Komödianten werden. Das Kammerorchester Empordá begeistert mit einem herausragenden Konzert. Stehend applaudiert das Publikum im vollbesetzten Scharoun Theater. Einfach großartig. Alles. Musik, Komödie, Pantomime.« Hans Karweik, Wolfsburger Nachrichten, 22.01.2019.

 

»Klassische Musik mit Slapstick-Einlagen: In Amberg landen die Humormusiker einen riesigen Erfolg. Was die Beteiligten außerhalb ihrer eigenen Disziplin, der Musik, noch leisten, ruft beim Publikum Erstaunen und Begeisterung hervor. Für die gekonnt amüsanten Darbietungen gibt es jede Menge Szenenapplaus. Auch der Beifall am Ende des Programms tendiert zu einer Stärke jenseits eines Orkans. Johlend, klatschend und trampelnd feiern die Zuschauer den Auftritt des Orchquestra de Cambra de L’Empordá. «Johann Frischholz, Amberger Zeitung, 28.01.2019.

 

Produktion: TiP Produccions S.C. / Enllaç Musical / Jordi Purtí

Comedy trifft Klassik

Und die Theaterreihe der Spielzeit 2019 /2020 schließt mit der dritten Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“ am 02.05.2020.

Willkommen bei den Hartmanns


Komödie nach dem Film von Simon Verhoeven

Regie: Michael Bleiziffer

 

mit Derek Nowak, Antje Lewald, Steffen Gräbner, Marc-Andrée Bartelt, Caroline Klütsch, Felix Höfner u. a.

 

 

Angelika Hartmann (A. Lewald), pensionierte Lehrerin und frustrierte Ehefrau, möchte sich sozial engagieren und schlägt ihrer Familie vor, einem armen Flüchtling übergangsweise ein Zuhause zu bieten. Ehemann Richard (S. Gräbner), Oberarzt in verspäteter Midlife-Crisis, und der gemeinsame Sohn Philipp, ein in Scheidung lebender Workaholic, sind zwar nicht gerade begeistert, beugen sich aber Angelikas Wunsch. Und so zieht in das schöne Haus der gutsituierten Hartmanns, in dem auch Tochter Sophie (Dauerstudentin mit Männerproblemen) und Enkel Basti (Philipps versetzungsgefährdeter Teenager-Sohn) wohnen, schon bald der afrikanische Asylbewerber Diallo (D. Nowak). Abgesehen von ein paar Mentalitätsunterschieden könnte das Zusammenleben ganz harmonisch werden. Doch innerfamiliäre Spannungen, die Einmischung durchgeknallter Alt-68er und ein verrückter Fremdenhasser aus der Nachbarschaft ziehen Chaos, Missverständnisse und spektakuläre Begegnungen mit der Polizei nach sich… Kurzum: Die Villa der Hartmanns wird – sehr zum Vergnügen der Zuschauer – zum Narrenhaus…

 

Mit über 3,5 Millionen Kinobesuchern war „Willkommen bei den Hartmanns“ der erfolgreichste deutsche Film des Jahres 2016. Nach der umjubelten Uraufführung am Burgtheater Wien sorgt die Komödie zur deutschen Flüchtlingspolitik auch deutschlandweit im Theater für Turbulenzen.

 

»Großartige Bühneninszenierung des Kinoerfolges „Willkommen bei den Hartmanns“«. (urs), Badisches Tagblatt, 6.10.2018.

 

»Integrationsthema flott und spritzig umgesetzt. Mit einer Mischung aus Humor und Tiefgang hielt die Bühnenfassung die Zuschauer  in Atem, ließ sie schmunzeln oder auch still und nachdenklich werden. Derek Nowak ist seine Rolle geradewegs auf den Leib geschrieben (…). Überhaupt begeistert das gesamte Ensemble durch überschäumende Spielfreude.« J. Eiden, Westfälische Rundschau, 21.9.2018.

Produktion: Tournee-Theater Thespiskarren

Einlass ist immer um 19.00 Uhr und die Veranstaltungen beginnen um 20.00 Uhr.

Abonnements für die gesamte Spielzeit mit teilweise erheblichen Preisvorteilen sowie halben Abos für jeweils zwei Veranstaltungen sind ab sofort im Bezirksrathaus Walsum, Zimmer 405, Friedrich-Ebert-Str. 152, 47179 Duisburg, Tel. 0203/283-5731, eMail: stadthalle-walsumstadt-duisburgde erhältlich.
Einzelkarten für alle Veranstaltung sind im Bezirksrathaus Walsum, Zimmer 405, Friedrich-Ebert-Str. 152, 47179 Duisburg, Tel. 0203/283-5731 erhältlich, sowie in Reisebüro Müller, Friedrich-Ebert-Str. 126, 47179 Duisburg Tel. 0203 491410 und bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen und im Internet über eventim.de

Dienstleistungen und Mitarbeiter

Weitere Links und Downloads

Anschrift und Erreichbarkeit