Amt für Umwelt und Grün

Kommunaler Umweltschutz ist eine Grundvoraussetzung zur nachhaltigen Stadtentwicklung, die auf die Arbeits- und Wirtschaftsstruktur sowie die Lebensqualität ebenso Rücksicht nimmt wie auf die Belange der Umwelt. Um dieses Ziel voranzubringen, steht das Amt für Umwelt und Grün den Duisburgerinnen und Duisburgern, den Wirtschaftsunternehmen und der Politik mit Rat und Tat zur Seite.

Beschreibung

Plakat Umweltbildung für Nachhaltige Entwicklung

Die Stadt Duisburg ist als Kommune verpflichtet, ihren Beitrag zur Umsetzung der Umweltgesetzgebung von Bund und Land zu leisten. Ob es um Wasser, Boden, Abfall, Landschaft, Luft, Lärm oder den Klimaschutz geht, arbeiten wir eng mit anderen Umweltbehörden des Landes zusammen. Der gesetzliche Umweltschutz ist aber nur ein Teil unserer Aufgabe. Deshalb setzen wir auch auf freiwillige Umweltschutzaktivitäten, die Duisburgerinnen und Duisburgern, die Wirtschaft und alle anderen Akteure animieren, dort anzusetzen, wo der Arm des Gesetzes nicht hinreicht.

Die Aufgaben des Amtes werden heute durch 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in zwei Abteilungen angesiedelt sind, erfüllt.

Abteilung Umweltschutz (31-1)
- 31-11 Projektkoordination, Umweltinformation und Planung 
- 31-12 Untere Wasserbehörde
- 31-13 Untere Abfallwirtschaftsbehörde
- 31-14 Untere Bodenschutzbehörde
- 31-15 Untere Immissionsschutzbehörde

Abteilung Grün (31-2)
- 31-21 Landschafts- und Waldentwicklung
- 31-22 Grünplanung und Grünflächenmanagement
- 31-23 Untere Naturschutzbehörde

Dienstleistungen und Mitarbeiter

Weitere Links und Downloads

Anschrift und Erreichbarkeit