Jobcenter

Das Jobcenter Duisburg fördert ihre Kunden beim Besuch eines Volkshochschulkurses.

Unter bestimmten Umständen kann das Jobcenter die kompletten Kosten für einen Kurs übernehmen. Voraussetzung ist, dass der Kurs einen arbeitsmarktpolitischen Bezug hat.

„Die VHS hat ihr Angebot an beruflicher Weiterbildung in den letzten Jahren durch enge Zusammenarbeit mit Unternehmen und Wirtschaftsverbänden weiter ausgebaut. Davon können jetzt auch Jobcenter-Kunden verstärkt profitieren“, so VHS-Leiter Dr. Gerhard Jahn Neben dem Qualifizierungsaspekt ist für Jobcenter-Geschäftsführer Werner Rous noch ein weiterer Punkt wichtig: „Durch die Teilnahme an VHS-Kursen kommen Jobcenter-Kunden raus aus ihrer gewohnten Umgebung, lernen neue Menschen kennen und knüpfen Kontakte. Möglicherweise entwickeln sich daraus auch neue Impulse für das Berufsleben“.

Ob die Kosten für einen VHS-Kurs übernommen werden, sollten Kunden jedoch im Vorfeld mit ihrem Arbeitsvermittler besprechen, denn nur der kann im Einzelfall über eine Kostenübernahme entscheiden.

Jobcenter-Gebäude an der Friedrich-Wilhelm-Straße
Homepage des Jobcenters Duisburg