Brandmeister/in im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst

Brandmeister und Brandmeisterinnen bekämpfen Brände, leisten technische Hilfe bei Unglücksfällen, retten Menschen- oder Tierleben und versorgen und transportieren Verletzte oder Kranke.

+++Bewerbungsfrist ist abgelaufen!+++

Ausbildungsbeginn

1. Oktober 2017

Einstellungsvoraussetzungen

  • abgeschlossene Schulausbildung
  • zum Bewerbungsende eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem für die Feuerwehr dienlichen Beruf
  • uneingeschränkte Feuerwehreinsatzdiensttauglichkeit nach
    G 26.3 der "Arbeitsmedizinischen Grundsätze"

Um bei Großeinsatzlagen oder Personalmangel zeitnah ausreichend zusätzliches Personal zur Verfügung zu haben wird von den Bewerbern/innen erwartet, dass sie den Wohnsitz in Duisburg oder den angrenzenden Gemeinden haben, bzw. gewillt sind, den Wohnsitz dort zu nehmen.

Ausbildungsverlauf

Die Ausbildung ist unterteilt in 6 Ausbildungsabschnitte (AA):

1. AA: 5 Monate Grundausbildung an der Feuerwehrschule

2. AA: 4 Monate Rettungssanitäterlehrgang (theoretische Ausbildung, Klinikpraktikum, Rettungswachenpraktikum)

3. bis 5. AA: 8 Monate feuerwehrtechnisches Wachpraktikum inkl. Kraftfahrerausbildung (Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse C/CE)

6. AA: 1 Monat Vorbereitung auf die Laufbahnprüfung, Laufbahnprüfung gemäß der Verordnung über die Laufbahn und Prüfung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst in NRW

Die Ausbildungsabschnitte 3,4,5 und das Rettungswachenpraktikum erfolgen im 24-Stunden-Wechseldienst.

Die Laufbahnprüfung wird bundesweit anerkannt und ermöglicht eine Anstellung bei öffentlichen Feuerwehren (Berufsfeuerwehren, Freiwilligen Feuerwehren mit hauptamtlichen Kräften) im Beamtenverhältnis (Eingangsamt A7 nach BBesG ) und nicht öffentlichen Werkfeuerwehren.

Dienstverhältnisse bei Anstellung durch die Stadt Duisburg

Während der Ausbildung erfolgt die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Widerruf. Nach erfolgreicher Laufbahnprüfung erfolgt die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe.
Nach Beendigung der Probezeit und/oder erreichen des 27. Lebensjahres erfolgt die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Einstellungstest

Der Einstellungstest wird voraussichtlich im Herbst 2017 stattfinden.

Die Prüfungsinhalte können unter folgendem Link nachgesehen werden:

Dauer & Vergütung

Die Ausbildung dauert 18 Monate.

Der Ausbildungsgrundbetrag liegt bei 949,46 € monatlich während der gesamten Ausbildungszeit und vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 13,29 € bei Nachweis eines entsprechenden vermögenswirksamen Vertrages. Gegebenenfalls werden Kindergeld und familienbezogene Zuschläge gezahlt.

Online-Bewerbungsformular

Herr Marcus Bathe
Sachbearbeiter (Personaleinsatz, GVP)
Herr Michael Görtzen
Sachgebietsleiter (SGL) (Wachvorsteher)

Download & Links