Oberbürgermeister Sören Link nahm das Friedenslicht aus Bethlehem entgegen

Annika Fix vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend / BDKJ überreicht Oberbürgermeister Sören Link das Friedenslicht

Oberbürgermeister Sören Link nahm das Friedenslicht aus Bethlehem entgegen

Das Friedenslicht aus Bethlehem vom Stadtvorstand des Bundes der Katholischen Jugend (BDKJ) wurde durch Pfadfinderin Annika vom Stamm Heilig Geist an Oberbürgermeister Sören Link im Duisburger Rathauses übergeben.

Die Friedenslichtaktion in Deutschland wird in diesem Jahr unter dem Motto „Friedensnetz – ein Licht, das alle verbindet“ durchgeführt.

In zentralen Aussendungsfeiern wird es dann an Gruppen vor Ort, unter anderem an den BDKJ Duisburg weiter gegeben, welche es dann in Familien, Altenheimen, Krankenhäuser, Kindergärten, öffentliche Einrichtungen, sowie in Moscheen und Synagogen und zu Menschen geben, die im Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens stehen und zu denen am Rande der Gesellschaft.

Das Friedenslicht wird in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem entzündet und dann auf den Weg in die ganze Welt gebracht. Es soll den Menschen in der Advents- und Weihnachtszeit als Zeichen für Frieden und Völkerverständigung leuchten. Neben Duisburg wird das Friedenslicht in über 30 Städte in ganz Deutschland gebracht.