Friedhof Rumeln-Kaldenhausen

Adresse

Friedhof Rumeln-Kaldenhausen
Friedhofallee
47239 Duisburg

Frau Jost
Tel: (02065) 83508
Fax: (2065) 83507
Mobil: 0173/7236518

Öffnungszeiten

Der Friedhof Rumeln-Kaldenhausen ist durchgehend geöffnet.

Grabarten

  • Wahlgrabstätte engliegend
  • Wahlgrabstätte getrenntliegend
  • Urnenwahlgrabstätte 1 m²
  • Urnengemeinschaftsanlage

Geschichte

Nach der Anlage eines Kommunalfriedhofs in Friemersheim beanspruchte auch die Gemeinde Rumeln einen eigenen Friedhof, für den zwischen Friedhof- und Rathausallee ein Grundstück erworben wurde. Die Einweihung des Rumelner Gemeindefriedhofs einschließlich der Friedhofskapelle fand im Jahre 1907 statt.
Die ursprüngliche Absicht, nach der Zusammenlegung der Gemeinden Rumeln und Kaldenhausen eine weitere Begräbnisstätte anzulegen, wurde zugunsten der Vergrößerung des Geländes aufgegeben. Bis zu dieser Erweiterung im Jahre 1939 blieb der Friedhof den evangelischen Gemeindemitgliedern vorbehalten, während die wesentlich kleinere katholische Gemeinde den Friehof in Hohenbudberg nutzte.
In den 50er und 60er Jahren wurde die Anlage bis auf ihre heutige Fläche vergrößert. Die Erweiterung der Friedhofskapelle erfolgte in den Jahren 1965/66.