Pressemitteilungen

50 Jahre Internationale Kinderbuchausstellung (IKiBu) in Duisburg

Die IKiBu bietet seit 1971 Kindern, Jugendlichen und ihren Familien in Duisburg jährlich ein vielfältiges Programm rund um das Lesen und die Literatur. Die Veranstaltungen haben dabei Kinder und Jugendliche immer wieder zum Hören, Lesen, Staunen und Mitmachen angeregt. Zahlreiche Autorinnen und Autoren, Illustratorinnen und Illustratoren, Künstlerinnen und Künstler waren zu Gast. In diesem Jahr feiert die Stadtbibliothek nun „50 Jahre IKiBu in Duisburg“ und bietet ein vielfältiges Programm.

Astrid Neese, Beigeordnete für Bildung, Arbeit und Soziales, betont die große Bedeutung der IKiBu für die Duisburger Veranstaltungslandschaft und den überregionalen Bekanntheitsgrad des ersten deutschen Lesefestivals für Kinder und Jugendliche. Die IKiBu sei eine „Konstante, die Generationen von Duisburger Kindern spannende Veranstaltungen rund um das Lesen ermöglicht hat und weiterhin ermöglichen wird.“

Dr. Jan-Pieter Barbian, Direktor der Stadtbibliothek, wies auf die wichtige Bedeutung der IKiBu im Rahmen der Lese- und Sprachförderung gerade in Duisburg hin: „Im Herbst eines jeden Jahres begeistert die IKiBu junge Menschen für das Lesen und den Umgang mit Medien. Sie schafft Gelegenheiten zur Diskussion, zur Entfaltung der eigenen Kreativität, zum Zuhören und zu vielfältigen Begegnungen.“

Zum Jubiläum wird es ab Freitag, 19. November, ein besonders buntes Programm geben, das Jens Holthoff, Leiter der Kinder- und Jugendbibliothek und Koordinator der IKiBu, gemeinsam mit dem Team der Stadtbibliothek organisierte. Die Veranstaltungen werden überwiegend digital stattfinden. Trotzdem haben die Kinder die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und in einen regen Austausch mit Autorinnen und Autoren, Illustratorinnen und Illustratoren, Künstlerinnen und Künstlern zu treten. 

Das Programm umfasst zum einen Veranstaltungen für Schulen und Kindergärten, zum anderen offene Veranstaltungen an den Nachmittagen.

Neben Lesungen, einem Live-Hörspiel und Kindertheater finden viele innovative Workshops statt. Dabei können Kinder zum Beispiel einen KI-Roboter füttern, ein eigenes digitales Buch erstellen oder einen Stop-Motion-Film aufnehmen. Ein Blick in das Programm lohnt sich, denn die vielseitigen Angebote halten für jeden etwas bereit.

Ein besonderes Highlight wird diesmal das IKiBu-TV, in dem Peter G. Dirmeier die Gäste der IKiBu interviewen wird. Es wird ab Montag, 22. November täglich um 14 Uhr ausgestrahlt.

Die Jubiläumswoche beginnt mit einer großen Geburtstagsshow im Rudolf-Schock-Saal der Mercatorhalle. Astrid Rolle und Peter G. Dirmeier führen durch das Programm rund um das Lesen und die Kinderliteratur. Gäste sind unter anderem die Hamburger Kinderbuchautorin und Lesebotschafterin Kirsten Boie, die Duisburger Philharmoniker und das KOM’MA Kindertheater. Kinder ab zwölf Jahren und ihre Eltern sind herzlich eingeladen.

„Ohne die Unterstützung zahlreicher Institutionen hier in Duisburg wäre die IKiBu nicht möglich. Nur dank der begleitenden finanziellen Unterstützung der Sponsoren für die Duisburger Bibliotheksstiftung können wir ein solches Festival auf die Beine stellen“, bedankt sich Dr. Jan-Pieter Barbian stellvertretend bei Thomas Diederichs als Vertreter der Volksbank. Die Volksbank unterstützt seit dem Jahr 2000 als Hauptsponsor die Veranstaltung.

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenfrei.