30.08.2019: Universität tut sich im „Center für digitale Qualität“ mit Hightech Unternehmen zusammen

Dass Duisburg auch IT „kann“, zeigt sich immer wieder. Und IT hat viele Gesichter. Hochspezialisierte Leistungen für sichere und zuverlässige Softwareentwicklung sind es, die das noch zu gründende Center für digitale Qualität im Technologiezentrum an der Bismarckstraße in Duisburg anbieten wird. Dahinter steht eine geplante Allianz von sechs Hightech-Unternehmen und der Universität Duisburg-Essen.

Als Versorgungszentrum für digitale Qualität ähnelt Cendiq, bildlich gesprochen, im Hinblick auf seine Struktur einem Ärztehaus mit mehreren Fachrichtungen. Cendiq will kleinen und mittleren Unternehmen, aber auch großen Playern auf dem Weg zur digitalen Transformation mit Rat und Tat zur Seite stehen. Firmen mit „Digitalisierungsschwierigkeiten“ helfen die „Fachärzte“ von Cendiq als Anlaufadresse mit Rundum-Sorglos-Service. Ob Experten aus den Bereichen „Eingebettete Systeme“, „Softwarequalität“, „Automatisches Testen“, „Prozessoptimierung in der Softwareentwicklung“ oder „Datensicherheit und Analyse“, unter dem Dach von Cendiq ist das gesamte IT-Know-how gebündelt, das Unternehmen benötigen, um sich zukunftsfähig am Markt zu positionieren. Cendiq ist eine Marke der in Duisburg ansässigen INTEON GmbH.

Für Industriekunden, die digitale Qualität benötigen, bietet Cendiq ein umfangreiches Kompetenzzentrum. Am 29. August wurde das Vorhaben im Format „Duisburgs Oberbürgermeister im Wirtschaftsdialog“ vorgestellt. Den Fragen der Pressevertreter stellten sich neben OB Sören Link, StD Martin Murrack und dem Geschäftsführer der GfW Ralf Meurer auch Vertreter der Universität und der beteiligten Unternehmen.

Eine Auswahl der erschienenen Presseartikel finden Sie hier: