E-Government

E-Government

Die elektronische Vernetzung von Verwaltungsaufgaben und die digitale Mitwirkung von Bürger*innen an öffentlichen Ausschreibungen und Projekten wird als E-Government bezeichnet. Es ermöglicht eine effektive und flexible Erfüllung von behördlichen Aufgaben auf kommunaler, regionaler und nationaler Ebene. Sie umfasst alle Bereiche des öffentlichen Sektors. Genehmigungsanträge, Rechnungen und Anfragen  lassen sich so digital und medienbruchfrei bearbeiten, ohne dabei die Verantwortlichkeit abzugeben. Die Verlagerung von papierbasierten zu digitalen Akten führt zu nachhaltigeren Verwaltungsabläufen, da beispielsweise Botengänge (CO²-Entfall) und postalische Zusendungen entfallen. Gleichzeitig erlaubt es Bürger*innen, Verwaltungsaufgaben in einem Service Portal digital durchzuführen und deren Fortschritt zu verfolgen. Dadurch wird die Transparenz des Verwaltungshandelns erhöht. Im Mittelpunkt des Handlungsfeldes steht auch der Prozess des Change Managements, um alle Mitarbeiter*innen im Rahmen der Transformation der Verwaltung einzubinden.