Szenario 3: „Neues Leben hinter alten Fassaden“ – Die Altstadt als experimentel-les Zukunftslabor

Eine Geschichte aus der Zukunft

Klaas fährt heute mit dem Wassertaxi aus Alt-Homberg zu seinem Start Up, welches er gemeinsam mit Joko, der mit dem Fahrrad kommt, gegründet hat. Ihr Büroloft liegt im Obergeschoss des neuen Gründerzentrums im ehemaligen C&A-Gebäude. Sie vertreiben dort erfolgreich „pocket gardens“ für den Anbau von Lebensmitteln in Stadtwohnungen. Sie fühlen sich in dem hippen Szeneviertel pudelwohl, sind digital mit den umgebenden Betrieben, Ideenschmieden und den Bewohnern des Quartiers vernetzt und sorgen so für einen vorbildlichen Wissens- und Erfahrungstransfer. Das hat sich mittlerweile herumgesprochen, so dass das junge Quartier neue Ideen und mutige Experimente magisch anzieht.

Die Vision

Die Altstadt wird zum Experimentierfeld für zukunftsweisende Nutzungen und für urbanes Zusammenleben. Innovative Bildungsangebote, Gründerzentren, neues Wohnen für Jung und Alt, eingebettet in eine nachhaltige, klimaneutrale Infrastruktur bilden den Rahmen für neugierige Menschen, für mutige Experimente sowie innovative Gründer mit Ideen.

Für eine detaillierte Beschreibung zu diesem Szenario bitte hier klicken

Welche Seite wollen Sie als nächstes besuchen?