Duisburg Hauptbahnhof: Planungen für die Umgestaltung am Ostausgang

Die Umbauarbeiten rund um den Ostausgang des Duisburger Hauptbahnhofs sollen voraussichtlich 2020 beginnen. Die aktuelle Planung wird dem Rat der Stadt in der Sitzung im September zur Entscheidung vorgelegt werden.

Die Umbauarbeiten rund um den Ostausgang des Duisburger Hauptbahnhofs sollen voraussichtlich 2020 beginnen. Die aktuelle Planung wird dem Rat der Stadt in der Sitzung im September zur Entscheidung vorgelegt werden. „Der Hauptbahnhof und seine Umgebung sind für den ersten Eindruck unserer Stadt prägend. Mit der Aufwertung der Flächen rund um den Ostausgang führen wir die Umgestaltung, die wir am Portsmouthplatz bereits erfolgreich umgesetzt haben, konsequent fort“, sagt Oberbürgermeister Sören Link.

Der Entwurf sieht vor, dass im zentralen Platzbereich Baumreihen aus Fächerplantanen gesetzt werden, die durch die Anordnung von Sitzmöglichkeiten zum Verweilen einladen, den Bereich der Außengastronomie stärken sowie die Aufenthaltsqualität steigern sollen. Durch zusätzliche Baumpflanzungen im Straßenraum sowie Entsiegelung von Flächen trägt die angepasste Planung zur Verbesserung des Stadtraumklimas bei.

„Durch die Aktivitäten rund um den Hauptbahnhof in den zurückliegenden Jahren konnten in diesem zentralen Bereich wichtige Weichen für eine Entwicklung gestellt werden. Diese städtebauliche Aufwertung wird durch die Umgestaltung des Osteingangs zu einem urbanen Raum mit hoher Aufenthaltsqualität zukünftig flankiert werden“, begrüßt Martin Linne, Dezernent für Stadtentwicklung und Umwelt, den Entwurf.

weitere Informationen: