geförderte Projekte 2020

Der Kulturbeirat der Stadt Duisburg hat in seiner Sitzung am 28. Mai für folgende Projekte eine Förderung ausgesprochen.

Hier finden Sie entsprechende Informationen zu diesen Projekten.

Antrag zur Förderung von Ausstellungen 2020
Antragsteller: Künstlerhaus Goldstraße

Die jährlich stattfindenden Ausstellungen im Künstlerhaus Goldstraße bereichern das kulturelle Leben in Duisburg enorm. 

Antrag zur Förderung des Projekts „Nachts im Kindermuseum"
Antragsteller: Kind und Kultur Duisburg e.V. (Explorado)

Bei der Konzertreihe „Nachts im Kindermuseum“ werden außergewöhnliche Bands und Musiker im Explorado auftreten. 

Antrag zur Förderung des Theaterstücks „Das Mädchen und der Drache“
Antragsteller: KOM’MA Theater

Mit dem Projekt knüpft das KOM’MA Theater an das inhaltlich hoch aktuelle Thema der Umwelt-verschmutzung an. Theaterpädagogisch ein wertvolles und wichtiges Stück.  

Antrag zur Förderung des Theaterstücks „Morgenspatz und Ringelstar“
Antragsteller: Theater Tom Teuer

Mit der Inszenierung werden Schauspiel mit bekannten Kinderliedern und Kindergedichten kombiniert, um das junge Publikum an kreative Sprache heranzuführen. Theaterpädagogisch ein wertvolles und wichtiges Stück. 

Antrag zur Förderung des Projekts „Bottom up Vilnius – Duisburg“
Antragsteller: Kulturprojekte Niederrhein e.V., Rüdiger Eichholtz

Der Verein Kulturprojekte Niederrhein befindet sich im regen Austausch a mit unserer litauischen Partnerstadt und initiiert immer wieder Kunstprojekte. Dies macht eine Städtepartnerschaft lebendig. 

Antrag zur Förderung des Konzertprojekts „Let Us Agree“
Antragstellerin: Simone Helle

Das Konzert Projekt widmet sich den Themen Vielfalt und Menschenrechte. Ebenso wird die Kooperation mit der Liebfrauenkirche honoriert. 

Antrag zur Förderung des Schülertheaterfestivals „Wundertüte“, 2. Antrag
Antragsteller: Theatervolk

Für das bereits geförderte Festival hat der Verein im letzten Jahr einen Zuschuss zugesprochen bekommen. Der vorliegende Antrag bezieht sich auf genau dieses Festival. Ein solches Festival durch Wiederholung zu verstetigen, ist sinnvoll.  

Antrag zur Förderung des Projekts „Allegro“
Antragstellerin: Mila Langbehn

Die Beethovenstraße in Rheinhausen soll für ein Land-Art Kunstwerk genutzt werden. Die künstlerische Bepflanzung würde damit eindrucksvoll korrespondieren.  

Antrag zur Förderung des Filmprojekts „Gedankentropfen auf den Lippen der nebensächlichen Dinge“
Antragstellerin: Anna Irma Hilfrich

Ein filmisches Portrait eines Duisburger Literaten. Die Antragstellerin ist eine junge Duisburger Künstlerin.

Antrag zur Förderung der NichtMusik beim Platzhirschfestival
Antragsteller: Kultursprung e.V./ Luise Hoyer

Das Platzhirschfestival kann 2020 nicht in der bekannten und bewährten Form stattfinden. Der Fokus soll daher auch auf Streetart, Straßenmalerei und anderweitige Kunstaktionen gelegt werden. 

Antrag zur Förderung des Projekts „Kontakt“
Antragstellerin: Susan Feind

Ein wirklich innovatives Kunstprojekt von Susan Feind, in dem sie Kenntnisse über sich selbst gewinnen wird.

Antrag zur Förderung eines Galerie Rundgangs rund um den Dellplatz
Antragstellerin: Stacey Blatt

Durch die Förderung können die Plakate und Flyer zur Veranstaltung gedruckt werden.  

Antrag zur Förderung des Projekts „LiteraTramTour 2020“
Antragsteller: Klaus Brüggenwerth

Nach dem tollen Start des Projektes im vergangenen Jahr, ist es ein sehr schönes Zeichen, dass die „LiteraTramTour“ im September erneut stattfinden wird. Das Projekt gibt der Sparte Literatur damit einen wichtigen Impuls in Duisburg. 

Antrag zur Förderung der Ausstellung „Raumgreifend“
Antragsteller: Klaus Brüggenwerth

Die Ausstellungen der Künstlerverbände werden in Duisburg traditionell vom Kulturbeirat unterstützt. Die Ausstellung wird im Kunstverein Duisburg durchgeführt.

Antrag zur Förderung des Projekts „Wir brauchen Kunst“
Antragsteller: Erato Akademie für Musik und Sprache

Das Projekt ist imponierend. Zu zeigen, dass Musik und Theater eine Notwendigkeit sind und größte Relevanz haben, ist in diesen Tagen nicht genug zu betonen. 

Antrag zur Förderung des Filmprojekts „Episode: Pathologie“
Antragsteller: Cem Arslan / Nils Witt

Cem Arslan und Nils Witt sind hiesige Filmemacher und fühlen sich Duisburg besonders verbunden. Ihre filmischen Arbeiten weisen eine hohe Professionalität auf. 

Antrag zur Förderung des Projekts „terra nostra“
Antragsteller: Art at Work, Annegret Keller-Steegmann

Die Produktion appelliert an die menschliche Verantwortung für die Zukunft des Planeten und künftiger Generationen. Dazu passt es hervorragend, dass Ensembles und Musiker aus vielen Teilen der Welt bei diesem Projekt mitwirken. 

Antrag zur Förderung der FDK Ausstellung „R(h)einorange“
Antragstellerin: Marayle Küpper

Der Kulturbeirat unterstützt die wechselnden Ausstellungen der Duisburger Künstlerverbände in der Galerie Rheinhausen traditionell.

Antrag zur Förderung der Ausstellung „Musik, Kunst, Begegnung für ein blühendes Duisburg“
Antragstellerin: Angela Schmitz

Zusammenarbeit von Angela Schmitz mit den Duisburger Philharmonikern. Die Naturbilder aus verschiedenen Ländern unserer Erde korrespondieren wunderbar mit der Initiative „Orchester des Wandels“.

Antrag zur Förderung des Projekts „Folklore, Street Performance, Street Art“
Antragsteller: Tobias Kroker

Die Aktionen von Tobias Kroker finden in Stadtteilen wie Hochfeld oder Marxloh statt. Capoeira verbindet die Menschen.

Antrag zur Förderung des Projekts „Quadrophonien II: Kanada“
Antragsteller: EarPort Gerhard Stäbler & Kunsu Shim

20 Jahre nach Gründung des EarPorts widmen sich Gerhard Stäbler und Kunsu Shim kompositorischen Begegnungen und musikalischem Austausch mit Musikern aus der Ukraine, Kanada, Südkorea und Portugal.  

Antrag zur Förderung des Christmas Concert 2020
Antragsteller: Institut für Popularmusik

Das alljährliche Christmas Concert des Instituts für Popularmusik erfreut sich großer Beliebtheit, finanziert sich aber nur unzureichend über Spenden.  

Antrag zur Förderung der #stayhome Konzerte
Antragsteller: Kultursprung e.V.

(Corona) Not macht erfinderisch. Gerade in dieser Zeit der vielen Beschränkungen ist dieses Projekt ein willkommener Beitrag zum kulturellen Leben in Duisburg. Gleichzeitig lenkt es den Fokus auf das Platzhirschfestival. 

Antrag zur Förderung des Projekts „Chinese Whisper, Das Stille Post Projekt“
Antragsteller: Jürgen Schneider und Sabine Flora

Das innovative Ausstellungsprojekt ist jetzt im vierten Jahr auch in Duisburg zu Gast. Das Konzept ist außergewöhnlich interessant und beherbergt beinahe alle Sparten der Bildenden Kunst.

Antrag zur Förderung des Projekts „Akkordarbeit im halb verbrannten Wald“
Antragsteller: Nesrin Tanc

Durch die Corona Einschränkungen konnte die fertige Werkschau im März nicht präsentiert werden. Es läuft jedoch darauf hinaus, dass in Kürze bzw. spätestens im September eine Zwischenbilanz der Recherche gezeigt werden kann. 

Antrag zur Förderung des Weihnachtskonzerts „75 Jahre Frohsinn“
Antragsteller: Männerchor Frohsinn, Günter Freisem

Die Konzerte des Chors bürgen für hohe Qualität. Das Festkonzert zum 75-jährigen Jubiläum wird vom Kulturbeirat unterstützt. 

Antrag zur Förderung des Konzerts „Klangstahl“
Antragsteller: Peter Eisold

Der Kulturbeirat unterstützt das Konzert in der Kulturkirche Liebfrauen.

Antrag zur Förderung eines Rhythmusprojekts
Antragsteller: GGS Van Gogh Str.

Durch die Corona Beschränkungen ist das Projekt momentan nicht durchführbar. Ob im neuen Schuljahr wieder alles ganz normal läuft, bleibt abzuwarten.

Antrag zur Förderung des Projekts „RUHR.ort.2020“
Antragsteller: Kreativquartier Ruhrort / Heiner Heseding

Mit RUHR.ort.2020 wird aufgezeigt, wie kulturelle Nachhaltigkeit im Kreativquartier Ruhrort gelebt wird.