Verwaltungswirt*in

Als Verwaltungswirt*in nimmst du Aufgaben der Laufbahngruppe I wahr. Du hilfst, das Leben in einer Stadt zu managen, indem du Bürger*innen berätst und informierst, Anträge - z. B. für Personalausweise oder auf Wohngeld – entgegen nimmst, Anspruchsvoraussetzungen prüfst und Genehmigungen ausstellst.

Aufgrund der vielseitigen Fachkenntnisse kannst du als Verwaltungswirt*in nach der Ausbildung in allen Ämtern der Verwaltung eingesetzt werden und während des gesamten Arbeitslebens verschiedene Ämter durchlaufen.

Während der Ausbildung lernst du das breite Aufgabenspektrum einer modernen Stadtverwaltung kennen. Unter anderem lernst du:

  • kundenorientiert zu arbeiten,
  • Rechtsvorschriften und Gesetze anzuwenden,
  • Sachverhalte zu analysieren, Anträge zu prüfen und Entscheidungen vorzubereiten,
  • Bestellungen und Aufträge zu bearbeiten, Rechnungen zu prüfen sowie Zahlungen vorzunehmen und zu verbuchen,
  • Personal einzustellen und Gehälter zu zahlen.

In den meisten Fällen arbeitest du mit deinen Kolleginnen und Kollegen bürgerorientiert im Team. Neben der Beratung von Bürgerinnen und Bürgern bist du als Verwaltungswirt*in für ein Arbeitsgebiet eigenständig verantwortlich und bereitest Maßnahmen (z. B. Bearbeitung von Anträgen, Erteilung von Bescheiden) vor bzw. führst sie aus. Zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung führst du Gespräche mit Betroffenen und bearbeitest Ordnungswidrigkeiten.

Voraussetzungen

Schulabschluss:

  • Fachoberschulreife
  • Fachhochschulreife oder Abitur

Weitere Bedingungen:

  • Es gelten die laufbahnrechtlichen Altersgrenzen nach § 14 des Landesbeamtengesetzes für das Land NRW (Höchstalter zu Beginn der Ausbildung 38 Jahre).
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder eine Staatsangehörigkeit der in § 7 Abs. 1 Beamtenstatusgesetz genannten Staaten.
  • keine wesentlichen unentschuldigten Fehlzeiten

Beginn & Dauer

Die Ausbildung beginnt am 1. September 2021 und dauert zwei Jahre.

Bewerbungsschluss

verlängert bis 05.11.2020

Finanzielles

Der monatliche Anwärtergrundbetrag beträgt aktuell 1.299,78 €.

Zusätzliche Leistungen:

  • Du hast einen monatlichen Anspruch auf Vermögenswirksame Leistungen i. H. v. 6,65 €, die du in verschiedenen Anlageformen sparen kannst.
  • Du kannst eine vergünstigte Monatsfahrkarte (Jobticket) für umweltfreundliche Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmittel erwerben.

Theorie & Praxis

Zu Beginn des Vorbereitungsdienstes wirst du in das Beamtenverhältnis auf Widerruf berufen und trägst die Bezeichnung Stadtsekretäranwärter*in.

Theorie

Der theoretische Unterricht findet zweimal wöchentlich am Studieninstitut Duisburg in Duisburg-Mitte statt.

Praxis

Die praktische Ausbildung erfolgt in verschiedenen Ämtern der Stadtverwaltung. Du kannst deine individuellen Fähigkeiten und Interessen z. B. im Personalamt, Jugendamt, Standesamt, Straßenverkehrsamt, Kulturbüro, bei DuisburgSport oder zahlreichen weiteren Ämtern der Stadt erproben.

Abgerundet wird die Ausbildung durch fachliche und persönlichkeitsbildende Seminare sowie PC-Kurse durch die interne Fortbildung der Stadt Duisburg.

Bewerbung

Kontakt

Frau Susanne Jung
Ausbildungsorganisatorin

Downloads & Links