Forstwirt*in

Die Forstverwaltung der Stadt Duisburg ist zuständig für die Pflege und Entwicklung von etwa 1.250 Hektar städtischer Waldflächen, das entspricht mehr als 5 % des gesamten Stadtgebietes.

Als Forstwirt*innen hilfst du dabei, die Wälder zu bewirtschaften und zu pflegen. Deine Aufgaben sind vielfältig und abwechslungsreich: Sie reichen von der Pflanzung unterschiedlichster Baumarten bis hin zur Ernte starker Bäume. Außerdem pflegst du Biotope. Damit setzt du wichtige Impulse für die Waldentwicklung. Als Forstwirt*in bist du auch im Bereich des Naturschutzes tätig, errichtest Erholungs- und Jagdeinrichtungen und hältst diese instand.

Deine Hauptaufgabe ist es, Holz zu ernten und für den Verkauf vorzubereiten. Dafür entfernst du die Äste des gefällten Baumes und teilst den Stamm in kürzere transportfertige Segmente. Der Holzverkauf ist eine wichtige Einnahmequelle für den Forstbetrieb.

Optimierte Arbeitsverfahren und der Einsatz moderner Technik erleichtern deine Arbeit im Wald und minimieren die Gefahren für die Gesundheit. Dennoch ist es ein gefährlicher und körperlich belastender Beruf, der bei jedem Wetter in der freien Natur ausgeübt wird.

Voraussetzungen

Schulabschluss:

  • mindestens Hauptschulabschluss

weitere Bedingungen:

  • keine wesentlichen unentschuldigten Fehlzeiten
  • auf deinem letzten Zeugnis hast du in den Fächern Mathematik und Sport mindestens die Note befriedigend
  • Interesse an praktischer Arbeit im Wald
    körperlich belastbar

Beginn & Dauer

Die Ausbildung beginnt am 01. September 2021 und dauert 3 Jahre.

Bewerbungsschluss

verlängert bis 04.10.2020

Finanzielles

1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 Euro (brutto)      

2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 Euro (brutto)    

3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 Euro (brutto)

Zusätzliche Leistungen:

  • Jahressonderzahlung (sogenanntes Weihnachtsgeld
  • Du hast einen monatlichen Anspruch auf Vermögenswirksame Leistungen i. H. v. 13,29 €, die du in verschiedenen Anlageformen sparen kannst
  • Du erhältst einmalig eine Abschlussprämie von 400 € beim Bestehen der Prüfung im ersten Anlauf
  • Du kannst eine vergünstigte Monatsfahrkarte (Jobticket) für umweltfreundliche Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmittel erwerben

Theorie & Praxis

Praxis

Dein vielfältiges Aufgabengebiet im Duisburger Forstgebiet, beinhaltet z. B.:

  • Die motormanuelle Holzernte und die Produktion von verkaufsfertigen Holzsortimenten, d. h. du lernst die Ernte, Aufbereitung, Sortierung, Messung und Lagerung von Holz kennen
  • Du be- und verarbeitest Holz und andere Werkstoffe mit Werkzeugen und Maschinen
  • Du bereitest Kulturflächen vor, pflanzt Bäume und Sträucher, außerdem schützt und pflegst du Waldbestände
  • Du erlernst Forstschutzmaßnahmen, z. B. Gatterbau, mechanische und chemische Schäl,- Fege,- und Verbissschutzmaßnahmen
  • Du erhältst, schützt und entwickelst natürliche Lebensräume
  • Du wartest Maschinen und Geräte und setzt diese gegebenenfalls Instand
  • Auch betriebs- und marktwirtschaftliche Aufgaben wie z. B. das Einholen , Vergleichen und Bewerten von Preisangebote ist Teil deiner Ausbildung

Abgerundet wird die praktische Ausbildung durch Übungseinheiten in anderen Forstgebieten.

Theorie

Die theoretische Ausbildung findet im 1. und 2. Ausbildungsjahr als berufsbegleitender Unterricht an der Elly-Heuss-Knapp-Schule, dem Berufskolleg der Stadt Düsseldorf, statt. Im 3. Ausbildungsjahr nimmst du am Blockunterricht im Forstlichen Bildungszentrum für Waldarbeit und Forsttechnik NRW in Arnsberg-Neheim teil.

Bewerbung

Kontakt

Fachliche Fragen

Axel Freude, a.freudestadt-duisburgde

Stefan Jeschke, s.jeschkestadt-duisburgde

Christoph Siepmann, christoph.siepmannstadt-duisburgde

Fragen zur Bewerbung

Frau Danielle Kerkewitz
Ausbildungsorganisatorin

Downloads & Links