2. Duisburger Bildungskonferenz am 22. Mai 2015: "Starke Bildung stärkt die Stadt"

Unter dem Motto "Starke Bildung stärkt die Stadt" waren am 22. Mai 2015 alle interessierten Partnerinnen und Partner der Bildungsregion zur zweiten Duisburger Bildungskonferenz im Bildungszentrum von ThyssenKruppSteel in Duisburg-Bruckhausen eingeladen.

Bildung als Bürgerrecht und Bildungsqualität als Standortqualität spielen für Oberbürgermeister Sören Link eine wichtige Rolle. Deshalb hatte er 2013 den Impuls zur Neuausrichtung der Bildungsregion Duisburg gegeben, der vom Rat mit Einmütigkeit aufgenommen worden war. OB Sören Link weiß: "Anstrengungen wie unsere Koordinierungsinstanz Bildungsregion Duisburg und diese Konferenz können wir nur leisten, weil es uns gelingt, ein Klima der positiven und konstruktiven Zusammenarbeit zu erzeugen. Duisburg bündelt seine Kräfte, um sich den uns begegnenden Herausforderungen zu stellen. Da uns dies offenkundig gut gelingt, erhalten wir viel Unterstützung durch das Land und eine ganze Reihe von Stiftungen und Sozialunternehmen, " stellt OB Link erfreut fest.

Im Hauptreferat der Bildungskonferenz zum Thema "Kommunale Verantwortung für Bildung" widmete sich Prof. Thomas Rauschenbach der Frage, warum Kommunen besonders gefordert und zugleich besonders geeignet sind, gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen und Lösungen im Sinne ihrer Bürgerinnen und Bürger zu gestalten. "An einer stärkeren Kommunalisierung von Bildung - einschließlich der Einbindung zivilgesellschaftlichen Akteure vor Ort - kommen wir nach meiner Überzeugung nicht mehr vorbei (und das hat Duisburg längst verstanden)." Prof. Thomas Rauschenbach ist Leiter des Deutschen Jugendinstituts in München und bundesweit anerkannter Experte in Sachen fördernder Jugendarbeit.

Bildungsbeigeordneter Thomas Krützberg stellte fest: "Duisburg war schon lange erfahren im Netzwerken. Wir arbeiten in Duisburg von der Kindertageseinrichtung über die Schulen bis zur Weiterbildung für Erwachsene eng mit vielen wichtigen Partnern zusammen. Diese Kooperation ist zum Besten für unsere Stadt und unsere Bürgerinnen und Bürger. Durch die Neuausrichtung der Bildungsregion Duisburg ist dieser Prozess mit neuem Leben erfüllt worden. Wichtige praktische Ziele werden in klaren Verfahren geplant, bearbeitet und umgesetzt - unter Beteiligung aller gesellschaftlichen Akteure der Stadt", wie Krützberg betonte.

Ergebnisse der Handlungsforen ab 2014

Downloads

Sören Link, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg
Thomas Krützberg, Dezernent für Familie, Bildung und Kultur, Arbeit und Soziales
Prof. Dr. Thomas Rauschenbach