Erneute öffentliche Auslegung der Planentwürfe für das Wohngebiet „Rahmerbuschfeld“

Der überarbeitete Bebauungsplanentwurf für das unter dem Namen „Rahmerbuschfeld“ bekannte Neubaugebiet liegt in der Zeit vom 25. Juli bis 19. September erneut öffentlich aus.

Dienstag, 28. Juni 2022 | Stadt Duisburg - Das gilt ebenfalls für die dazugehörige Flächennutzungsplan-Änderung. Ziel und Zweck des Bebauungsplanes ist es, ein attraktives Wohngebiet in Form einer aufgelockerten Wohnbebauung zu entwickeln, um der Nachfrage nach Wohnbauland im Duisburger Süden zu entsprechen. Zudem soll durch die Planung eines großflächigen Lebensmittelmarktes eine wohnortnahe Versorgung in Rahm ermöglicht werden. Der Bebauungsplanentwurf (Nr. 1239 – Rahm), die FlächennutzungsplanÄnderung (Nr. 7.45 – Süd) sowie alle weiteren Unterlagen können in dem genannten Zeitraum im Internet unter duisburg.de/bauleitplanung öffentlich eingesehen werden. Während der Auslegungsfrist können zu den Plänen Stellungnahmen abgeben werden. Diese sind an den Oberbürgermeister der Stadt Duisburg zu richten und können beim Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement abgegeben werden. Die Planunterlagen können im Auslegungszeitraum ebenfalls im Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement am Friedrich-Albert-Lange-Platz 7 eingesehen werden. Termine zur Einsichtnahme können während der Auslegungsfrist vereinbart werden: montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 16 Uhr als auch freitags von 8 bis 14 Uhr telefonisch unter 0203 283 3623 oder per E-Mail an a.steinbickerstadt-duisburgde. Auskünfte zu den Entwürfen sind nur telefonisch oder nach vorheriger Terminabsprache erhältlich.

Stadt Duisburg
Amt für Kommunikation