Intensive Kontrollen der Verkehrsüberwachung am Hamborner Altmarkt

Die Verkehrsüberwachungskräfte der Stadt Duisburg haben zwischen dem 11. und 26. Oktober an mehreren Tagen und zu unterschiedlichen Uhrzeiten intensive Kontrollen am Hamborner Altmarkt und den umliegenden Straßen durchgeführt.

Donnerstag, 31. Oktober 2019 | Stadt Duisburg - Zuvor hatte es viele Beschwerden über wildes Parken auf dem Marktplatz gegeben. Es wurden 260 kostenpflichtige Verwarnungen wegen verbotswidrig abgestellter Fahrzeuge erteilt.
„Wir werden im Bereich der Verkehrsüberwachung weiterhin mit großem Einsatz Schwerpunkte setzen. Das Ergebnis am Hamborner Altmarkt bestätigt diese Strategie“, erklärt Oberbürgermeister Sören Link.
Die besondere verkehrliche Situation des zentralen Hamborner Platzes ist ein Shared-Space-Bereich. Dieser berechtigt Verkehrsteilnehmer zum Be- und Entladen von Fahrzeugen für eine Dauer von höchstens vier Minuten.
Die Verkehrsüberwachungskräfte des Bürger- und Ordnungsamtes kontrollieren den Bereich rund um den Hamborner Altmarkt sehr intensiv. So wurden in diesem Jahr bereits 3313 kostenpflichtige Verwarnungen gegen verbotswidrig abgestellte Fahrzeuge ausgestellt.

Stadt Duisburg