Erneuerung der Heerstraße zwischen Karl-Jarres-Straße und Fröbelstraße

Die Heerstraße in Hochfeld wird Mitte 2020 zwischen der Karl-Jarres-Straße und Fröbelstraße saniert. Die Fahrbahn hat massive Schäden und muss grundlegend erneuert werden. Darüber hinaus verbessern zukünftig zusätzliche Straßenabläufe die Entwässerung.

Mittwoch, 04. September 2019 | Stadt Duisburg - Die Straße gehört zum städtischen Vorbehaltsnetz, zwei Buslinien benutzen sie und auch das Bethesda-Krankenhaus wird über diesen Straßenabschnitt angefahren. Aufgrund der Fahrbahnschäden musste hier eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h angeordnet werden.
Bei den geplanten Arbeiten bleibt die Breite der Fahrbahn und auch die Lage der Bordsteine und Gehwege unverändert. Für den Fahrradverkehr werden beidseitig eineinhalb Meter breite Schutzstreifen angelegt, außerdem ein 70 Zentimeter breiter Sicherheitstrennstreifen zu parkenden Fahrzeugen. Der Schutzstreifen wird bis zur Einmündung Wörthstraße/Königgrätzer Straße weitergeführt. Zudem müssen einige Grundstückszufahrten angepasst und schadhafte Bordsteine erneuert werden. Die Kreuzung zur Karl-Jarres-Straße wird so gestaltet, dass der Radverkehr vor dem Kfz-Verkehr links abbiegen kann.
Die Kosten des Ausbaus sind mit etwa 548.500 Euro kalkuliert. Nach dem Kommunal-abgabengesetz sind geschätzt 137.000 Euro Anliegerbeiträge zu entrichten.

Stadt Duisburg