Duisburg im Aufwind Kommune in 2017 eine der wirtschaftsstärksten Regionen Nordrhein-Westfalens

In Nordrhein-Westfalen hat sich im Jahr 2017 die erbrachte Wirtschaftsleistung (gemessen am Bruttoinlandsprodukt) gegenüber dem Vorjahr um 3,2 Prozent auf 685 Milliarden Euro erhöht.

Donnerstag, 11. Juli 2019 | Stadt Duisburg - Dies entsprach im Durchschnitt 72.708 Euro je Erwerbstätigen. Das hat aktuell das Statistische Landesamt IT.NRW bekannt gegeben.
Noch besser verlief die Entwicklung in Duisburg: Das Bruttoinlandsprodukt in Duisburg belief sich im Jahr 2017 auf insgesamt 17,7 Milliarden Euro und lag mit 77.215 Euro je Erwerbstätigen deutlich über dem Landes- und Bundesdurchschnitt.
Im Vergleich der 53 Kreise und kreisfreien Städte Nordrhein-Westfalens rangiert die Stadt Duisburg mit diesem Ergebnis auf Rang 9, unter den kreisfreien Städten sogar auf Rang 6.
Gegenüber dem Vorjahr 2016 weist Duisburg mit einem Plus von 7,6 Prozent zudem die dritthöchste Zuwachsrate beim Bruttoinlandsprodukt unter allen Kreisen und kreisfreien Städten auf.
Oberbürgermeister Sören Link: „Das Ergebnis zeigt, dass wir in Duisburg auf dem richtigen Weg sind. Den gilt es jetzt konsequent weiter zu gehen – mit Großprojekten wie Wedau-Nord und der Duisburger Freiheit. Wir wollen und werden in unserer Stadt die Weichen für eine Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte stellen.“

Stadt Duisburg