Vorstellung der Entwürfe für den Bebauungsplan Nr. 1239 -Rahm- „Rahmerbuschfeld“ und Flächen¬nutzungs¬plan-Änderung Nr. 7.45 -Süd-

Am Donnerstag, 9. Mai, werden ab 17 Uhr im Gemeindesaal der Pfarrkirche St. Hubertus in Rahm, Am Rahmer Bach 12, die Planentwürfe für den Bebauungsplan Nr. 1239 Rahm „Rahmerbuschfeld“ und für die Flächennutzungsplanänderung Nr. 7.45 Süd in einer öffentlichen Sitzung der Bezirksvertretung Süd vorgestellt.

Mittwoch, 24. April 2019 | Stadt Duisburg - Die Entwürfe können eine Stunde vor Beginn der Sitzung eingesehen werden. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, sich zu äußern und die Pläne mit der Verwaltung zu erörtern.
Ziel und Zweck der Planentwürfe ist die Entwicklung eines attraktiven Wohngebietes in Form einer lockeren Einfamilienhausbebauung, um der Nachfrage nach Wohnbauland im Duisburger Süden zu entsprechen. Neben der Schaffung von Wohnraum soll die wohnortnahe Versorgung in Rahm gesichert werden.
Die Planentwürfe können vorab ab Donnerstag, 2. Mai, bis Mittwoch, 8. Mai, in der Bezirksverwaltung Süd, Großraumbüro im Bürgerservice an der Sittardsberger Allee 14 eingesehen werden. Die Öffnungszeiten sind montags, mittwochs und donnerstags von 8 bis 16 Uhr, dienstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 14 Uhr.
Die Entwürfe sind ab 2. Mai auch im Internet unter der Adresse https://www2.duisburg.de/micro2/pbv/ unter „Aktuelles“ oder im Menüpunkt „Planen“ in der Rubrik Bauleitplanung einzusehen.

Stadt Duisburg