History


Liegenschaftskataster, Auskunft

Im Liegenschaftskataster, als dem von den Vermessungs- und Katasterverwaltungen geführten öffentlichen Register, werden die Liegenschaften (Flurstücke und Gebäude) landesweit nachgewiesen, dargestellt und beschrieben.

  • Bitte füllen Sie zur Beantragung das unten stehende Formular aus (Downloads).

Gebühren für analoge Abgaben sowie individuell zusammengestellte Datenpakete und Auswertungen:

Für analoge Datenabgaben (Plots und PDF) werden gemäß Anlage zur VermWertGebO NRW, Tarifstelle 2.2 Nr 1 Gebühren nach Zeitaufwand festgesetzt:

 Format Liegenschaftskarte Mehrausfertigungen
 A4 30,00 Euro
   1,00 Euro
 A3 30,00 Euro
   1,00 Euro
 A2 60,00 Euro
   3,00 Euro
 A1 60,00 Euro
 10,00 Euro
 A0 60,00 Euro
 10,00 Euro

Für individuell zusammengestellte Datenpakete sowie Auswertungen von Geobasisdaten werden gemäß Anlage zur VermWertGebO NRW, Tarifstelle 2.2 Nr. 4 Zeitgebühren festgesetzt:

Zeitgebühr: Je Arbeitshalbstunde 30,- Euro

Das Liegenschaftskataster hat zwei grundlegende Zweckbestimmungen:

  1. Es ist amtliches Verzeichnis der Grundstücke für den Eigentumsnachweis im Grundbuch. So wird die Lage des Grundeigentums in Form von Flurstücken dargestellt und beschrieben. Bei Bedarf können die Grenzen der Flurstücke örtlich mit rechtlicher Wirkung aufgezeigt werden. Außerdem weist das Liegenschaftskataster die Ergebnisse der amtlichen Bodenschätzung nach.
  2. Es ist Basisfunktion für andere Bereiche. So soll es den Anforderungen des Rechtsverkehrs, der Verwaltung und der Wirtschaft gerecht werden und insbesondere die Bedürfnisse der Landesplanung, der Bauleitplanung, der Bodenordnung, der Ermittlung von Grundstückswerten sowie des Umwelt- und Naturschutzes angemessen berücksichtigen.

Hinweis:

Die Unterlagen für die Vermessung sind Bestandteil des Liegenschaftskatasters.



Öffnungszeiten für persönliche Vorsprachen:
Mo. - Fr. 8.00 - 12.30 Uhr
zusätzlich Di. von 14.00 - 16.00 Uhr

E-Mailadresse als Grafik
 
Ausschnitt aus der Liegenschaftskarte