Theatertreffen
Hauptmenue

Foto: Sascha Kreklau

Regie
Kevin Barz

Bühne
Anika Wieners

Kostüme
Veronica Silva-Klug

Musik
Wolfgang Völkl

Es spielen
Matthias Matz, Jonas Schütte

Theater Duisburg

Theatertreffen

Endspiel

von Samuel Beckett
Deutsch von Elmar Tophoven

Dauer: ca. 85 Minuten, keine Pause

Der eine ist blind und kann nicht laufen, der andere kann sehen, aber nicht sitzen. Ein clowneskes Gespann am Ende der Zeit. Ersterer sieht die Welt durch die Augen des anderen und dieser mit dem Fernrohr durch die Fenster die Außenwelt: auf der einen Seite die menschenleere Landschaft, auf der anderen Seite das unendlich graue Meer. Aufeinander angewiesen, haben sie nichts Besseres zu tun, als sich wieder und wieder zu streiten und gegenseitig aufs Korn zu nehmen: geistreich, bissig, intelligent.

Vier Menschen und das Ende. Der blinde Hamm, sein Diener Clov und Hamms Eltern Nagg und Nell, die in Mülltonnen leben. Außerhalb ist nichts, alles vorbei. Trotzdem machen sie alle weiter, spielen sich nach genau festgelegten Regeln ein Leben vor, das es nicht mehr gibt. "Also, ich bin dran. Jetzt spiele ich."

HINTERGRUND

Samuel Becketts 1957 uraufgeführtes "Endspiel" ist eine Komödie, die mit dem Entsetzen Scherz treibt. "… Ende, es ist zu Ende, es geht zu Ende, es geht vielleicht zu Ende." So beginnt das Spiel. "Vielleicht", sagt Beckett, sei das Schlüsselwort seiner Texte. Vielleicht ist das das Ende, vielleicht ist ja alles aber auch nur ein Spiel, Poesie, nicht Weltanschauung, sondern deren Parodie. "Bis zum Äußersten gehen, dann wird Lachen entstehen", ist das poetische Programm der Arbeit am ästhetischen Gelingen des Misslingens.


Mit "Endspiel" präsentiert Kevin Barz nach "Fräulein Else" und "Iphigenie auf Tauris" seine dritte Inszenierung in Duisburg. Seit 2014 studiert er Regie an der Otto-Falkenberg-Schule in München und wurde 2016 mit seiner Arbeit "LE SACRE DU PRINTEMPS" zum Europäischen Festival für junge Regie "Fast Forward" ans Staatstheater Braunschweig eingeladen.
Weitere Vorstellungen außerhalb des Festivals:
Mi 29.03.2017 20:00 Uhr
Sa 08.04.2017 20:00 Uhr
Do 11.05.2017 20:00 Uhr
Fr 12.05.2017 20:00 Uhr

Das Theatertreffen wird gefördert vom

Logo: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
Großbildansicht

Ort: Theater Duisburg, FOYER III

Karten-Direkt Karten Direkt