• Buchempfehlung

    In der Reihe "Was liest DU" empfiehlt der Leiter der Zentralbibliothek, Uwe Holler, den Roman "Ein ganzes Leben" von Robert Seethaler.
     [Mehr]

  • Stadtbibliothek bei der Berufe live

    Am 6. und 7. März findet die Ausbildungsmesse der IHK Duisburg in der Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg-Nord statt. Jugendliche der Klassen 8 bis 13 können sich dort über ihre Möglichkeiten nach dem Schulabschluss informieren. Auch wir sind vor Ort und präsentieren eine Auswahl von Medien zum Thema Berufswahl und -einstieg.
     [mehr]

  • Erinnerung an den großen Geschichtenerzähler Siegfried Lenz

    Der Schauspieler Bernt Hahn liest am Montag, 9. März, um 20 Uhr unter dem Titel "...dass Weltkunde mit Heimatkunde beginnt - oder mit ihr endet." Texte von Siegfried Lenz. Die Veranstaltung findet im "Kleinen Prinzen" statt. Karten sind erhältlich im RUHR.VISITORCENTER im CityPalais Duisburg.
     [mehr]

Literaturprogramm der Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Duisburg beteiligt sich in diesem Jahr mit insgesamt 6 Lesungen an den 36. Duisburger Akzenten, die vom 6. bis 22. März zum Thema "Heimat" stattfinden. Den Auftakt macht am Montag, 9. März eine Lesung zur Erinnerung an den großen Geschichtenerzähler Siegfried Lenz. Unter dem Titel "...dass Weltkunde mit Heimatkunde beginnt - oder mit ihr endet" liest der Schauspieler Bernt Hahn Texte, moderiert wird der Abend von Dr. h.c. Hanjo Kesting. Der Schriftsteller Michael Kleeberg liest am Mittwoch, 11. März aus seinem Roman "Vaterjahre", der u.a. von der Liebe und Sorge eines Vaters, von Selbstbehauptung im Beruf, den Abgründen der Freundschaft und vom Einbruch des Todes erzählt. Am Freitag, den 13. März dürfen wir gespannt sein auf den Entführungs-Thriller "Der letzte Ort" von Sherko Fatah. Am Montag, 16. März erzählt Willi Winkler von seiner Pilgerreise, die ihn im Winter 2013/2014 zu Fuß vom atheistischen Hamburg ins erzkatholische Altötting geführt hat. Freitag, den 20. März liest Ulla Hahn aus ihrem neuen Roman "Spiel der Zeit" und den Abschluss bildet am Samstag, den 21. März Christian Brückner, der aus Thomas Wolfes "Schau heimwärts, Engel" lesen wird.

Lesungsort ist das ehemalige Café Alex auf der Münzstraße 44/Ecke Beeckstraße in Duisburg-Mitte. Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 20 Uhr.

Eintrittskarten sind nur im RUHR.VISITORCENTER im CityPalais, Königstraße 39 in Duisburg-Mitte, erhältlich.

 [Literaturprogramm Akzente]

Bleiben Sie uns treu!

Am 7. Februar 2015 haben sich die Türen der 'alten' Zentralbibliothek an der Düsseldorfer Straße geschlossen. Wir danken allen unseren Kundinnen und Kunden, die uns tatkräftig bei der Vorbereitung des Umzuges unterstützt haben und unsere Regale fleißig leergeliehen haben! Impressionen vom letzten Öffnungstag und vom Umzug der Medien finden Sie auf unserem Flickr-Account (www.flickr.com/photos/stadtbibliothek-duisburg).

Nun freuen wir uns auf die neue Zentralbibliothek im Stadtfenster, die im Juni ihre Pforten an der Steinschen Gasse mit neuem Komfort öffnen wird.

Zwischenzeitlich haben Sie die Möglichkeit in einer unserer Zweigstellen die ausgeliehenen Medien zurückzugeben und sich natürlich auch neue Medien auszuleihen. Ab sofort können ausleihbare Medien aus der noch geschlossenen Zentralbibliothek in eine Zweigstelle Ihrer Wahl bestellt werden.

Wir danken für Ihr Verständnis!















 [Weitere Informationen]

12.439 Euro Spende für das SchoKi-Projekt der Stadtbibliothek

Auf dem Foto vlnr.: Jörg Horlitz (Aesculap Apotheke), Uwe Schumacher (Pelikan Apotheke), Heinz Hillen (Bahnhof Apotheke), Ulrich Schulte-Herbrüggen (Marien Apotheke), Dr. Jan-Pieter Barbian (Geschäftsführer der Bibliotheksstiftung und Direktor der Stadtbibliothek), Stefan Baumeister (Elefanten Apotheke)

Die Vertreter der „Gute Apotheken“ Initiative überreichten am 4. März 2015 in der Bezirksbibliothek Buchholz einen Scheck über 12.439 Euro für unser Schoßkinder-Projekt. 13 Duisburger Apotheken und die Bibliotheksstiftung verkauften während der Adventszeit im letzten Jahr die beliebten Einkaufstaschen „Der Duisburger“ zu Gunsten des Projektes, das zur Förderung der Lesefreude bei Eltern und ihren Kindern im Alter von 2 bis 3 Jahren beitragen soll. In allen „SchoKi“-Veranstaltungen werden Bilderbücher zum Anfassen, Anschauen und Mitmachen vorgestellt. Die Kinder machen in der Gruppe erste Erfahrungen mit Sprache und Bildsprache. Im Mittelpunkt jeder Veranstaltung steht die Vorstellung eines Buches, das durch pädagogische Fachkräfte in einem ausgewählten Rahmenprogramm zu einem mit allen Sinnen erfahrbaren Erlebnis wird. Die Eltern erhalten zudem Ideen zum „sinnvollen“ Vorlesen und zur Auswahl von geeigneten Bilderbu?chern und weiterfu?hrenden Medien. Dank der großartigen Spende können nun stadtweit diese Veranstaltungen für unsere kleinsten Kunden und deren Eltern angeboten werden,. Wir sagen DANKE für diese tolle Aktion!

 [Flyer zum Projekt]

 
Icon Newsletter Icon Facebook Icon Flickr Icon Buchpate