History


Die Ehrenamtskarte in Duisburg

Ehrenamtliches Engagement hat einen hohen Stellenwert in Duisburg. Zehntausende engagieren sich in Vereinen, Kirchen, sozialen und kulturellen Einrichtungen sowie Interessengruppen, aber auch im ganz normalen Alltag. Gerade in Zeiten des demografischen Wandels ist der gesellschaftliche Nutzen der ehrenamtlichen Arbeit von immensem Wert.

VIDEO

 
Der Rat der Stadt Duisburg hat in seiner Sitzung am 7. April 2014 zugestimmt, die Ehrenamtskarte des Landes Nordrhein-Westfalen auch in Duisburg einzuführen. Am 22. Mai 2014 wurden die ersten Ehrenamtskarten durch Herrn Staatssekretär Bernd Neuendorf und Herrn Oberbürgermeister Sören Link im Rahmen einer Feierstunde ausgegeben.
 

Duisburg beteiligt sich als erste Stadt mit über 250.000 Einwohner

Duisburg ist die erste Stadt über 250.000 Einwohner, die die Ehrenamtskarte einführt. Aktuell beteiligen sich über 190 Städte und Gemeinden an dem Projekt.  Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat die Karte im Jahr 2008 eingeführt, die in Zusammenarbeit mit den beteiligten Kommunen als Geste der Anerkennung von bürgerschaftlichem Engagement ausgegeben wird. Sie ist eine besondere Würdigung für zeitlich überdurchschnittlich geleistete Freiwilligenarbeit und beinhaltet Vergünstigungen bei vielen öffentlichen und privaten Einrichtungen.

 

Sparda-Bank und Bürgerstiftung Duisburg sind Kooperationspartner

Oberbürgermeister Sören Link: "Bürgerschaftliches Engagement verdient Anerkennung. Die Ehrenamtskarte ist eine tolle Möglichkeit, den Menschen zu danken, die sich in ihrer Freizeit überdurchschnittlich für das Gemeinwohl engagieren." Als wichtige Kooperationspartner unterstützen die Sparda-Bank West und die Bürgerstiftung Duisburg die Einführung der Ehrenamtskarte in Duisburg: Die Sparda-Bank finanziell und die Bürgerstiftung mit Tatkraft.

 

 

 

"Ehrenamt ist Ehrensache"

Weitere Informationen zur Ehrenamtskarte NRW finden Sie auf den Internetseiten des Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.
 

Am 22. Mai 2014 unterzeichneten Herr Staatssekretär Bernd Neuendorf und Herr Oberbürgermeister Sören Link im Duisburger Rathaus im Rahmen einer Feierstunde den Kooperationsvertrag zwischen dem Land Nordrhein-Westfalen und der Stadt Duisburg und gaben die ersten Ehrenamtskarten für Duisburg aus.

Aktionswoche 2016 in Bonn - Sondervergünstigungen zum internationalen Tag des Ehrenamtes am 05. Dezember 2016 durch verschiedene Vereine und Organisationen in Bonn

Zum internationalen Tag des Ehrenamtes am 05. Dezember bieten folgende Vereine und Organisationen in Bonn verschiedene Vergünstigungen für die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte an:

 

- Freier Eintritt für Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte und einer Begleitperson vom 05. bis 15. Dezember zu den Öffnungszeiten des LVR Landesmuseums.

 

- Zusätzlich zum bereits gewährten Rabatt auf das Ticket erhalten Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte in der Zeit vom 05. bis 15. Dezember beim Kauf eines solchen Tickets vom Kinopolis Bad Godesberg eine Tüte Popcorn.

 

Alle Veranstaltungen und Angebote rund um diesen Tag finden Sie unter www.bonn.de.

Übergabe der Ehrenamtskarte an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Freiwilligen Feuerwehr Duisburg

Als Zeichen der Anerkennung und Würdigung für überdurchschnittliches ehrenamtliches Engagement wurden am Montag, 15. Februar 2016, im Rathaus an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von sechs Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr insgesamt 112 Ehrenamtskarten vergeben.

Oberbürgermeister Sören Link, Beigeordnete Dr. Daniela Lesmeister, Klaus Bösche, Abteilungsleiter im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW haben gemeinsam mit Manfred Berns, Geschäftsführer der Bürgerstiftung Duisburg und Angela Dollhausen sowie Roswitha Weyandt von der Sparda-Bank Duisburg die Ehrenamtskarten im Mercatorzimmer stellvertretend an die jeweiligen Zugführer übergeben und das außergewöhnliche Engagement der Ehrenamtler hervorgehoben.

Die App zur Ehrenamtskarte NRW

Die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte NRW können derzeit mehr als 3.400 Vergünstigungen in kommunalen Einrichtungen sowie bei öffentlichen und privaten Anbietern in NRW nutzen. Diese Vergünstigungen lassen sich seit März 2015 auch mit Hilfe der App Ehrensache.NRW mobil aufrufen und noch leichter finden. Die App Ehrensache.NRW erläutert das jeweilige Angebot, stellt Kontaktdaten und Anfahrtsbeschreibungen zur Verfügung und ergänzt somit das online-Angebot des Ministeriums unter www.ehrensache.nrw.de.

Ab sofort steht die App Ehrensache.NRW auch als iOS-Version zur Verfügung. Die APP ist geeignet für Smartphone und Tablet (Android- und iOS-Version) und kann kostenlos über den Google Play Store bzw. Apple App Store herungergeladen werden.

Ehrenamtskarte NRW